Newsticker
RKI: 17.419 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz fällt auf 103,6
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Weißenhorn: Ein Unfallschwerpunkt in Weißenhorn wird entschärft

Weißenhorn
21.11.2019

Ein Unfallschwerpunkt in Weißenhorn wird entschärft

An der Stelle, wo die Daimlerstraße im Weißenhorner Gewerbegebiet in die Illerberger Straße einmündet, sind schon einige Unfälle passiert. 2020 soll die Kreuzung umgebaut werden und eine Ampel erhalten. Die neue Anlage regelt künftig auch die Zufahrt zum Reiterhof, der links am Bildrand zu sehen ist.
Foto: Alexander Kaya

Die Kreuzung Illerberger Straße/Daimlerstraße erhält eine Ampel. Einen Zeitplan für den Umbau gibt es noch nicht, er ist abhängig von einer anderen Baustelle.

Die Illerberger Straße, die von der Autobahnausfahrt Vöhringen kommend hinein nach Weißenhorn führt, ist die meistbefahrene Kreisstraße im Landkreis Neu-Ulm. Durchschnittlich sind dort täglich 15000 Fahrzeuge unterwegs. Das macht es insbesondere für Lastwagen, die aus der Daimlerstraße in die viel befahrene Kreisstraße NU14 einbiegen möchten, schwierig. „Da werden Lücken gesucht, die zu eng sind“, sagte Marlene Deininger am Montagabend im Weißenhorner Stadtrat. Die Kreuzung sei ein Unfallschwerpunkt, den das Staatliche Bauamt Krumbach möglichst bald entschärfen soll.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren