Newsticker
Bayern hält an FFP2-Maskenpflicht fest - auch für Schüler im Unterricht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Weißenhorn: Oberhauser Feuerwehr möchte schon Erstklässler aufnehmen

Weißenhorn
25.10.2019

Oberhauser Feuerwehr möchte schon Erstklässler aufnehmen

Seit Juli 2017 erlaubt das bayerische Feuerwehrgesetz den Wehren, Kindergruppen für Sechs- bis Zwölfjährige zu bilden.
Foto: Patrick Pleul/ZB/dpa (Symbolfoto)

Der Weißenhorner Stadtrat begrüßt die Idee, in Oberhausen eine Kinderfeuerwehr zu gründen. Dort können bereits Sechsjährige Mitglied werden.

Kinder frühzeitig für die Feuerwehr zu begeistern und an den Einsatzdienst heranzuführen – diese Idee steckt hinter dem Konzept Kinderfeuerwehr. Einige Wehren im Landkreis haben solche Gruppen bereits geschaffen, unter anderem Neu-Ulm, Fahlheim und Bellenberg. Auch die freiwillige Feuerwehr Oberhausen möchte eine Kinderfeuerwehr gründen, um schon Sechs- bis Zwölfjährige an sich zu binden. „Wir haben erkannt, dass wir im Dorf derzeit viele Kinder in dem Alter haben“, sagt Kommandant Markus Bühler. Sie sollen frühzeitig integriert werden. Denn die Feuerwehr stehe bei der Nachwuchsgewinnung auch im Wettbewerb mit anderen Institutionen und Vereinen, sagt Bühler.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.