Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Werbehaie auf Beutejagd

04.06.2009

Werbehaie auf Beutejagd

Elchingen (mde) - Der Gewerbeverband Elchingen warnt vor dubiosen Machenschaften eines Schweizer Verlages. "Sie haben im Frühjahr ihre Zustimmung zur Anzeigenerneuerung in der vom Gewerbeverband herausgegebenen Broschüre "Bürgerinformation Elchingen" gegeben, wir bräuchten jetzt nur noch ihre Auftragsbestätigung auf dem zugesandten Fax", sagte die freundliche Dame am Telefon zu Martin Reyhle, dem Vorsitzenden des Gewerbeverbandes Elchingen. Dieser hätte den "relativ kleinen Betrag von etwa 150 Euro" auch beinahe bestätigt. Eine Nachfrage bei seinem Geschäftspartner führte jedoch zu dem Ergebnis, dass keinerlei Abmachung oder gar Zustimmung zu einem solchen Auftrag vorlag. Hätte er den Auftrag bestätigt, hätte er einen Zweijahresvertrag für ein Anzeigenprogramm in einem sogenannten Klimaschutzprogramm unterschrieben. "Vorsicht vor diesen Werbehaien", schreibt deshalb die für Öffentlichkeitsarbeit des Gewerbeverbandes verantwortliche Mathilde Hucker an alle Verbandsmitglieder. "Es ist zurzeit keine neue Bürgerbroschüre geplant, vor allem übernehmen schon seit vielen Jahren unsere Mitglieder die Neugestaltung und die Anzeigenaufnahme mit Abrechnung selbst", heißt es in dem Rundschreiben in welchem sie "vor den meist telefonisch und als sehr eilig vorgegebenen, betrügerischen Machenschaften einer Schweizer Firma City Verlag AG" aus Rotkreuz warnt. Diese rufe im angeblichen "Auftrag des Gewerbeverbandes" an und faxe dann sogar die in der Bürgerinformation abgedruckte Anzeige des jeweiligen Gewerbebetriebes als Kopie mit. Wer das Fax unterzeichne, schließe einen Zweijahresvertrag für ein Anzeigenprogramm ab und werde per Mahnschreiben mit hohen Kosten konfrontiert. Bei Unklarheiten oder Problemen solle man sich beim Gewerbeverband melden.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren