Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2000 Neuinfektionen an einem Tag

29.10.2009

Westerstetten

Deutlich zu schnell gewesen ist ein Autofahrer am Dienstag bei Westerstetten auf der Bundesstraße 10. Prompt verursachte er einen Unfall. Zum Glück wurde niemand verletzt. Der 28-Jährige fuhr gegen 19.45 Uhr mit seinem Opel in Richtung Ulm. Weil er deutlich zu schnell war, musste er wegen eines VW abbremsen, der vor ihm abbiegen wollte. Durch die Vollbremsung geriet der Opel ins Schleudern und prallte frontal gegen den VW. An beiden Fahrzeugen entstand durch den heftigen Zusammenprall Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf insgesamt rund 30 000 Euro.

Schnelle Fahrt endet abrupt - Totalschaden

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren