1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wettbewerb rund um den Berblinger

24.01.2020

Wettbewerb rund um den Berblinger

Bewerbungsschluss zur Jubiläums-Aktion

Ulm feiert den Geburtstag von Albrecht Ludwig Berblinger. Am 24. Juni 2020 wäre er 250 Jahre alt: ein ebenso genialer wie risikofreudiger Erfinder aus Ulm. Rund um den „Schneider von Ulm“ gibt es einen Wettbewerb. Bis zum 7. Februar können sich Teilnehmer noch bewerben. „Ob Jung oder Alt, praktisch oder visionär, aus Ulm oder darüber hinaus, ernsthafte Erfindung oder Hirngespinst - alle Ideen sind bei diesem Contest willkommen“, teilen die Veranstalter mit. Ob künstlerisch, sozial, nachhaltig oder technisch – Hauptsache die Idee bringe die Gesellschaft vorwärts.

Die Teilnahme lohne sich gleich mehrfach: Über eine eigens eingerichtete Crowdfunding-Plattform können die Teilnehmenden ihr selbst gestecktes Finanzierungsziel bereits durch die Unterstützung der Crowd erreichen. Hierauf werden sie von professionellen Coaches in Workshops vorbereitet.

Unter dem Motto „Test Test Contest“ geht es auch um die Chancen im Scheitern: Mit Berblinger 2020 möchte die Stadt Ulm dafür sensibilisieren, dass Scheitern zum Innovationsprozess dazugehört und zu einer konstruktiven Fehlerkultur beitragen. Manchmal braucht es mehr als einen Test, um seine Idee auf den Weg zu bringen.

Bei den öffentlichen Vorstellungsrunden („Pitches“) im Stadthaus können die Teilnehmenden ihre Idee auch live vor Publikum präsentieren und einen Berblinger Innovationspreis von bis zu 15000 Euro gewinnen. Auch hier begleiten Coaches die Teilnehmenden und bereiten sie auf den Auftritt vor. Wer gewinnt, entscheidet dabei nicht nur eine überregionale Jury, sondern zu gleichen Teilen das Publikum (50:50-Prinzip). Die Jury des Wettbewerbs ist mit Experten aus den Bereichen technische, soziale und nachhaltige Innovationen sowie der innovativen Kunst besetzt. Dazu gehören etwa der Ulmer Professor Franz Josef Radermacher oder Manfred Spaltenberger, Mitglied des Vorstandes im Deutschen Institut für Erfindungswesen. Anmeldung unter berblinger.ulm.de. (az)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren