Newsticker

Corona-Zahlen auf Mallorca steigen - Reisewarnung möglich
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wieder haben Einbrecher Kindergärten im Visier

Ulm

10.07.2020

Wieder haben Einbrecher Kindergärten im Visier

Die Polizei ist auf der Suche nach dem Kindergarten-Einbrecher.
Bild: DPA

Erst durchwühlten Unbekannte Büroräume von Kindergärten und Pfarrheimen in Neu-Ulm und Nersingen, jetzt schlagen Täter in Ulm zu. Gibt es einen Zusammenhang?

Erst vor wenigen Tagen hatte die Polizei Neu-Ulm von Einbrüchen in sechs Kindergärten und Pfarrämtern in Leibi, Thalfingen, Burlafingen, Oberelchingen und Pfuhl berichtet. Die Büroräume der Einrichtungen wurden in der Nacht auf Dienstag durchsucht, vermutlich nach Bargeld. Nun berichtet die Ulmer Polizei von ähnlichen Vorfällen: In der Nacht zum Donnerstag ist demnach ein Unbekannter in mehrere Gebäude in Ulm eingestiegen, hauptsächlich hatte er dabei laut Polizei Kindergärten im Visier. Der Täter stieg an einem Gebäude in der Schillerstraße durch ein Fenster. Er suchte dort und in einem weiteren Gebäude in der Schillerstraße nach Brauchbarem. Er fand eine Kasse und eine Bankkarte. Mit der Beute flüchtete er unerkannt.

Gleich an drei Gebäuden im Neunkirchenweg in der Weststadt scheiterte ein Einbrecher. Er hatte versucht, Fenster oder Türen aufzuhebeln. Das gelang ihm nicht, er verursachte dabei aber einen Schaden von rund 1000 Euro. In allen Fällen ermittelt die Polizei (Telefon 0731/1880) und hofft auf Zeugenhinweise. Sie prüft auch, ob die Taten zusammen gehören. (az)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren