1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Wolldecke versperrt Sicht: Unfall auf der A7 bei Neu-Ulm

Neu-Ulm

05.08.2019

Wolldecke versperrt Sicht: Unfall auf der A7 bei Neu-Ulm

Ein Unfall mit hohem Sachschaden hat sich am frühen Sonntagmorgen auf der A7 bei Neu-Ulm ereignet.
Bild: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Weil sich eine Wolldecke von einem Anhänger löste und auf einem anderen Auto landete, ereignete sich am Sonntag auf der A7 ein Unfall mit hohem Sachschaden.

Wie die Polizei mitteilt, war der Wagen mit dem Anhänger gegen 6 Uhr auf der A7 bei Neu-Ulm in Richtung Füssen unterwegs. Während der Fahrt löste sich vom Anhänger eine Wolldecke und landete auf der Windschutzscheibe eines nachfolgenden Autos. Dessen Fahrerin versuchte noch, mit dem Scheibenwischer die Decke zu entfernen, was ihr jedoch nicht gelang.

Wegen der verdeckten Sicht bremste sie ihren Wagen ab. Es kam allerdings zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeuggespann, das vor ihr fuhr. Das Gespann kam ins Schleudern und das Auto fuhr gegen die Mittelschutzplanke. Dabei kippte der Anhänger zur Seite. Auf dem Anhänger befand sich ein Jetski, der laut Polizeiangaben ebenfalls erheblich beschädigt wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 40.000 Euro. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren