Newsticker
Corona-Gipfel: Nur mit Booster-Impfung gilt man langfristig als "geimpft"
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Wullenstetten: Gute Aussichten für ein Biotop

Wullenstetten
16.06.2014

Gute Aussichten für ein Biotop

Die Teilnehmer der Führung waren bestens ausgerüstet: Mit Fernglas und Spektiv ausgerüstet beobachteten sie die Vögel auf den Brutinseln inmitten des Sees. Diese entstand durch Kiesabbau.
Foto: Angela Häusler

Am Baggersee in Wullenstetten sind mehr als 90 Vogelarten zu Hause. Deren Schutz soll künftig Priorität haben.

Naturschutz, Badebetrieb, Fischerei – ganz unterschiedliche Interessen bestehen hinsichtlich des Baggersees in Wullenstetten, den das ehemalige Kieswerk an der Grenze zu Vöhringen hinterlassen hat. Dass sich an dem rund 40 Hektar großen Gewässer in den letzten Jahren zahlreiche, zum Teil geschützte Vogelarten angesiedelt haben, hat am Sonntag eine Führung des Landesbunds für Vogelschutz gezeigt. Mit gut 40 Teilnehmern verbuchte Hubert Ilg, stellvertretender Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe Neu-Ulm, einen „gewaltigen Zuspruch“, so viele Interessierte fänden sich bei anderen Führungen nur selten ein. Sowohl Vogelschützer als auch Naturfreunde aus Senden und Umgebung sowie Vertreter des Fischereivereins informierten sich beim Rundgang um den See über die 90 Vogelarten, die das Gewässer mittlerweile angezogen hat.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.