Newsticker

Große Nachfrage wegen Coronavirus: WHO warnt vor Engpässen bei Grippeimpfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. "Zug der Erinnerung" hält auch in Ulm

19.03.2009

"Zug der Erinnerung" hält auch in Ulm

Ulm (AZ) - Von Montag, 20. April, bis Mittwoch, 22. April, wird auf Gleis 28 des Ulmer Hauptbahnhofs der "Zug der Erinnerung" Halt machen. Dieser aus mehreren Ausstellungs-Waggons bestehende Zug, der von einer Dampflok gezogen wird, dokumentiert das Schicksal deportierter Kinder und Jugendlicher. Sie wurden vom NS-Regime in die Konzentrations- und Vernichtungslager verschleppt, weil ihre Eltern Juden, Sinti und Roma oder Widerstandskämpfer waren. Über eine Million dieser Kinder und Jugendlichen sind nicht zurückgekehrt.

Träger dieser bisher in über 70 deutschen Bahnhöfen gezeigten mobilen Ausstellung ist der Verein "Zug der Erinnerung". 260 000 Besucher, darunter etwa 5000 Schulklassen, haben sich die Ausstellung bisher angesehen. In Ulm wird der "Zug" finanziell von der Stadt und der "Stiftung Erinnerung" unterstützt, wobei erhebliche Stations- und Trassengebühren der Deutschen Bahn AG (rund 1000 Euro täglich) anfallen.

Das Stadtarchiv ergänzt die Ausstellung mit Informationen und Dokumenten zum Deportationsgeschehen aus der Region Ulm, auch anhand des eben veröffentlichten "Gedenkbuchs für die ermordeten Ulmer Juden". Das Ulmer Dokumentationszentrum beteiligt sich mit Ausstellungstafeln zu Ulmer Beispielen des "Kindertransportes" nach England 1939. Vor allem aber ist das Doku-Zentrum regionaler Kooperationspartner der Träger-Initiative.

In Zusammenarbeit mit dem Dokumentationszentrum Ulm versteht sich der "Zug der Erinnerung" auch als Bestandteil der Aktionen "Ulm gegen Rechts" rund um den 1. Mai 2009. Am Doku-Zentrum können sich ab sofort Bürger melden, die sich bei der Vorbereitung und Begleitung der Ausstellung im Bahnhof beteiligen wollen. Am Donnerstag, 26. März, findet um 18 Uhr in den Räumen des Doku-Zentrums in der Büchsengasse 13 eine Besprechung mit allen Helfern statt.

www.zug-der-erinnerung.eu

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren