Newsticker
Markus Söder appelliert an Bund: Konkretes Konzept für Corona-Schnelltests nötig
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Zwei Jugendgruppen prügeln am Bahnhof aufeinander ein

Neu-Ulm

29.11.2020

Zwei Jugendgruppen prügeln am Bahnhof aufeinander ein

Sieben Streifen waren nach einer Schlägerei im Einsatz
Bild: Alexander Kaya (Symbol)

Erst streitet sich eine Gruppe mit einer anderen, später schlagen mehrere Mitglieder aufeinander ein. Die Polizei sucht die Gewalttäter mit sieben Streifen.

Die Polizei hat Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 20 Jahren gefasst, die an einer Gruppenschlägerei am Neu-Ulmer Bahnhof beteiligt gewesen sein sollen. Nach Angaben der Ermittler hat sich am Freitag gegen 22 Uhr ein verbaler Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten entwickelt.

Gruppenschlägerei am Bahnhof Neu-Ulm

Demnach geriet eine vierköpfige Gruppe am Friedrich-Herdegen-Weg zwischen der Glacis-Galerie und den Bahngleisen erst verbal in Streit mit einer siebenköpfigen Gruppe. Wenig später gingen mehrere Personen beider Gruppierungen aufeinander los und schlugen aufeinander ein. Ein aufmerksamer Anwohner verständigte die Polizeiinspektion Neu-Ulm, die mit sieben Streifenwagen zum Einsatzort eilte.

Bereits vor dem Eintreffen der Polizisten flüchteten die Verdächtigen, einige fanden die Beamten bei einer umgehend eingeleiteten Nahbereichsfahndung. Die Personalien dieser Verdächtigen wurden erhoben, die Beteiligten an der Schlägerei erwarten nun eine Anzeige wegen einer gefährlichen Körperverletzung. (az)

Lesen Sie auch:

Die Diskussion ist geschlossen.

29.11.2020

Und latürnich wieder keine Masken und Abstand... :(

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren