Newsticker
Ukraine fordert Lieferung von Raketenwerfern mit hoher Reichweite
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Kommentar: "Corona-Spaziergänge": Endlich wächst in Ulm und Neu-Ulm der Widerstand

"Corona-Spaziergänge": Endlich wächst in Ulm und Neu-Ulm der Widerstand

Kommentar Von Ronald Hinzpeter
19.01.2022

Plus Lange hatten die sogenannten "Spaziergänger" die Straßen für sich, doch nun wollen immer mehr Menschen zeigen, dass sie damit nicht einverstanden sind.

Spazierengehen ist eigentlich eine grundsätzlich friedliche Freizeitbeschäftigung - zumindest war es das. Doch mittlerweile haben Impfgegner, Corona-Leugner und Menschen, die mit den Anti-Pandemie-Maßnahmen nicht einverstanden sind, daraus eine Protestform gemacht. Das an sich harmlose Wort "Spaziergänger" wurde schlicht gekapert von Leuten, die ganz anderes im Sinn haben, als sich ein wenig zu bewegen. Und so harmlos, wie sie gerne tun, sind die Kerzen tragenden Demonstrierenden nicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.