Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Landkreis Neu-Ulm: So läuft die Sternsinger-Aktion 2022 in Pfarreien in der Region ab

Landkreis Neu-Ulm
03.01.2022

So läuft die Sternsinger-Aktion 2022 in Pfarreien in der Region ab

Die Corona-Pandemie beeinflusst auch 2022 die Sternsinger-Aktion. Die prächtigen Gewänder werden in vielen Orten - wie hier in Kellmünz - größtenteils in den Schränken bleiben.
Foto: Zita Schmid

Plus Das zweite Jahr in Folge müssen Pfarreien Wege finden, damit Sternsinger trotz Corona Spenden sammeln können. Organisatorinnen berichten, was möglich ist.

Kaum hat das neue Jahr begonnen, startet wieder die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder, die Sternsinger-Aktion. Wäre da nicht das Coronavirus, würden in allen teilnehmenden Pfarreien wieder Mädchen und Buben, die als Heilige Drei Könige verkleidet sind, von Haus zu Haus gehen. Sie würden am Eingang klingeln, ihren Spruch oder ihr Lied vortragen und mit geweihter Kreide den Segensspruch "20*C+M+B+22" (Abkürzung für "Christus mansionem benedicat" - Christus segne dieses Haus) an die Tür schreiben. Doch wegen der Pandemie wird es die bekannte Routine auch heuer so nicht geben. Wie gehen die Pfarreien damit um? Was ist geplant?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.