Newsticker
Vertrag wird nicht verlängert: Bayern verzichtet künftig auf die Luca-App
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Bewaffneter Überfall auf Friseur in Offenhausen: Polizei fahndet nach Täter

Neu-Ulm
11.01.2022

Bewaffneter Überfall auf Friseur in Offenhausen: Polizei fahndet nach Täter

In Offenhausen wurde eine Friseurin überfallen. Sie wusste sich aber zu helfen.
Foto: Friso Gentsch, dpa (Symbolbild)

In Offenhausen will offenbar ein junger Mann mit einem Messer einen Friseur überfallen. Die Friseurin aber wusste sich zu helfen. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise.

Ein bislang Unbekannter hat am Montag im Neu-Ulmer Stadtteil Offenhausen ein Friseurgeschäft überfallen. Erbeutet wurde jedoch nichts. Die Friseurin wusste sich zu helfen.

Nach Polizeiangaben betrat der Unbekannte gegen 17 Uhr das Friseurgeschäft in der Pfuhler Straße. Zu diesem Zeitpunkt war noch die 39-jährige Friseurin im Geschäft. Der vermutlich jugendliche Täter verlangte von ihr Geld. Mit einem Messer in der Hand habe er seinem Anliegen Nachdruck verliehen, heißt es. Das Opfer aber zückte ein Pfefferspray. Der Täter flüchtete daraufhin in unbekannte Richtung. Die Friseurin blieb unverletzt.

Überfall in Offenhausen: So wird der Täter beschrieben

Der Räuber konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, circa 15 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, hagerer Körperbau, orientalisches Aussehen, lockige und vorgekämmte Haare, dunkle Augen, silbernes Klappmesser.

Sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter werden von der Kriminalpolizei Neu-Ulm unter der Telefonnummer 0731/8013-0 entgegengenommen. (AZ)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.