Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Ex-Barfüßer und Bad Wolf in Neu-Ulm: CSU-Fraktion fordert Aufklärung

Neu-Ulm
03.01.2022

Ex-Barfüßer und Bad Wolf in Neu-Ulm: CSU-Fraktion fordert Aufklärung

Die Planung für das frühere Barfüßer-Gelände in Neu-Ulm und das Bad-Wolf-Grundstück soll möglichst aus einem Guss sein, fordert die CSU/JU-Fraktionsgemeinschaft.
Foto: Alexander Kaya (Archivbild)

Plus Wie sollen die Grundstücke an der Donau künftig genutzt werden? Aus Sicht der Christsozialen muss es eine Planung "aus einem Guss" geben.

Noch vor knapp zwei Jahren schien alles klar: Das ehemalige Barfüßer-Gebäude in Neu-Ulm wird abgerissen und durch einen Neubau ersetzt. Und auch das Gelände der früheren Gaststätte Bad Wolf sollte ein neues Gesicht erhalten. Doch nachdem Gastronom Eberhard Riedmüller seine Pläne von einem Hotel-Neubau am Donauufer aufgegeben hatte, wurden die Karten neu gemischt. Inzwischen ist auch ein Erhalt des früheren Offizierskasinos wieder eine Option. Die CSU-JU-Fraktionsgemeinschaft im Neu-Ulmer Stadtrat fordert nun in einem Antrag an Oberbürgermeisterin Katrin Albsteiger Aufklärung über den aktuellen Stand: Was wird aus den Grundstücken an der Donau?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.