Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Schaukel
Katrin Kesekamps Sohn hat diese beiden Schaukeln nie gesehen. Als die Frau mit ihrem Partner und den beiden Töchtern in das Haus mit Garten in Neu-Ulm zog, war der Junge schon in der Türkei.

Ihr Sohn lebt jetzt in der Türkei: Eine Mutter erzählt von ihrem entführten Kind

Foto: Sebastian Mayr

Ein Vater entführt sein Kind in die Türkei, damit es nicht ärztlich behandelt wird. Die Mutter ist wütend und verzweifelt. Und doch nutzt sie nicht jeden Weg.

Da, wo sein Bett sein könnte, stehen nun ein Puppenbett und ein Kaufladen. Ein paar Klamotten liegen herum, sie sind rosa. Wo ein Junge schlafen könnte, spielt ein Mädchen. Was der Bub macht? Katrin Kesekamp weiß es nicht. Vor einem knappen Jahr hat sie ihren Sohn zum letzten Mal gesehen, kurz nur, bei einem Videotelefonat. Vor zweieinhalb Jahren hat sie ihn zum letzten Mal getroffen. Als sie das nächste Mal mit ihm spielen wollte, war er schon weg. In die Türkei gebracht, von seinem Vater, der eine ärztliche Behandlung verhindern wollte. Das hat der Mann vor Gericht zugegeben. Der Junge ist acht. Das Heim, in dem er lebt, darf er vielleicht erst als Erwachsener verlassen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.