Newsticker
Steinmeier fordert Putin zu sofortigem Rückzug aus der Ukraine auf
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Neu-Ulm: Senioren in der Corona-Pandemie: Geimpft und trotzdem "eingesperrt"?

Neu-Ulm
29.03.2021

Senioren in der Corona-Pandemie: Geimpft und trotzdem "eingesperrt"?

Die Seniorenheime im Landkreis Neu-Ulm sind mittlerweile "durchgeimpft". Doch das bringt den Bewohnern nicht in jedem Fall mehr Freiheit.
Foto: Karmann, dpa

Plus Viele alte Menschen sind bereits gegen Corona geimpft. Doch das bringt ihnen offenbar nicht mehr Freiheit, wie ein Fall aus Ludwigsfeld zeigt.

Die Seniorenheime sind mittlerweile "durchgeimpft", ließ das Landratsamt schon im Februar verlauten. Doch was nützt das im Alltag? Das fragt sich eine Leserin, deren Schwiegervater vergangene Woche wieder in Quarantäne geschickt wurde, obwohl er bereits seit Anfang Januar eine vollständige Immunisierung besitzt. Das Gesundheitsamt sagt hingegen, das müsse sein. Die Leserin aus dem Landkreis, deren Name der Redaktion bekannt ist, hat mittlerweile die Nase voll, wie sie sagt: "Ich bin wütend."

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.