Roggenburg
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Roggenburg"

Die Nistkästen kommen auch dem Rotschwanz zugute.
2 Bilder
Aktion

Häuser für Meisen und Stelzen

Lindenhof-Schüler aus Senden hängen Nistkästen im Roggenburger Forst auf

Name

Ein Weg für Lupinen

Roggenburger Gemeinderat tauft Straße im Baugebiet in Schießen

Die geehrten Mitglieder des MGV Liederkranz 1874 Roggenburg (hinten von links): Wilhelm Lehner, Josef Vogel und Siegfried Kast (40 Jahre), vorne (von links): Vorsitzender Hubert Vogel, Hermann Schwager, Valentin Reindle und Franz Uhl (50 Jahre) und Chorleiter Hans Blum.
Musik

Neue Männer gesucht

Liederkranz Roggenburg blickt zurück. Verstärkung gefragt

Neun Künstler werden im Kloster Roggenburg mit über 130 Schülern arbeiten. Einige Werke der Lehrer sind schon jetzt zu sehen, (von links) Künstlerin Ruta Dressler mit Ministerialrat Michael Weidenhiller und Pater Roman Löschinger.
3 Bilder
Kurs

Neun Künstler sollt ihr sein

Lehrer der Ferienakademie stellen ihre Werke in Roggenburg aus

Auch Abenteurer bleiben über Nacht: Die Schüler der Klasse 4d der Pfuhler Grundschule berichten Pater Roman von ihren Erlebnissen im Wald.
Wirtschaft

Mehr Besucher in den Betten

Bildungszentrum am Kloster Roggenburg registriert so viele Übernachtungen wie nie

Drei neue Ehrenmitglieder: Dritter Bürgermeister Richard Baur (links) und Vereinschef Armin Kast (Zweiter von rechts) mit den „Neuen“ (von links) Finni Müller, Ernst Strobel und Fanny Mayer.
Natur

Gänseblümchen in den Salat, Bärlauch aufs Brot

Obst- und Gartenbauverein Schießen zieht Bilanz. Mitglieder ausgezeichnet. Rezepte mit „Unkraut“ präsentiert

Wechsel an der Spitze (von links): Regionalleiter Gerhard Heinisch, sein Vorgänger Karl Rösch, Diözesanleiter Karl Müller, die Geehrte Augusta Sues, Präses Pfarrer Georg Leonhard Bühler und Vizedekanatsleiterin Lydia Müller.
Glaube

Lotse verlässt Kirchenschiff

Mesner verabschieden ihren Regionalleiter in Roggenburg

Die Geehrten (von links) mit Gemeinderat Franz Zeh, Christl Schwarz, Guido Merkle, Vorsitzender Johannes Schmid und Kommandant Herbert Kübler.
Feuerwehr

Drei Atemschutzträger mehr

Roggenburger Löschkräfte zeichnen verdiente Mitglieder aus. Viele Dankesworte

Der „Star“ des Roggenburger Sommers ist ein Instrument: Die „große Roggenburgerin“ in der Klosterkirche wird 250 Jahre alt.
Programm

Eine Orgel gibt den Ton an

„Roggenburger Sommer“ bringt wieder Konzerte und Kunst in das Kloster

Eier aus aller Herren Länder, vom Emu über das Nanduhuhn, die Bachwachtel oder das Sprekelhuhn waren auf dem Markt zu finden.
Wochenende

Es grünt so grün, wenn Frühlingsboten blühn

Tausende Besucher auf dem Roggenburger Ostermarkt

Fürs Fotoalbum: Carmen Spreng mit ihrer Nichte und vielen neuen Freunden.
5 Bilder
Medizin

Salben für Straßenkinder in den Slums

Wie die Roggenburger Ärztin Tamara Spreng und ihre Schwester Carmen arme Kinder in Indien versorgen

2 Bilder
Lokales (Neu-Ulm)

Ein Ochse fürs große Fest

Trachtenkapelle wird heuer 150 Jahre alt

Mit gefühlvoller Mittelaltermusik zog die Gruppe Sentiendi das Publikum auf der Vagantenbühne der alten Roggenschenke in ihren Bann.
Konzert

Mit Muschelhorn und Mandoline

Sentiendi spielt auf der Vagantenbühne

Über 100 Josefs, Seppls, Josefinen, Finnis, Beppis und Josefas folgten der Einladung der Interessengemeinschaft.
Namensfest

Mitglieder hoffen auf Nachwuchs

Über 100 Besucher in Roggenburg beim Josefstag

Nach der Reparatur zurück: Die Hubertus-Schützen Bubenhausen begutachten ihre neue alte Fahne.
Restauriert

Neue Fahne

Schützen erhalten Kleinod zurück

Lokales (Neu-Ulm)

Zwei Schulen, ein Verbund

Gemeinderat stimmt für neue Mittelschule

Roggenburg investiert in den Nachwuchs: Der Finanzplan für 2011 sieht 440000 Euro für den Ausbau des Kindergartens in Schießen (Bild) vor. Dort sollen dann Kinder ab einem Alter von zwei Jahren aufgenommen werden.
Geld

Kredit für die Kinder

Der Ausbau der Kinderbetreuung bestimmt den Roggenburger Finanzplan fürs Jahr 2011

„So sieht es aus, wenn der Bagger einen Damm baut“: Naturschützer Bernd Kurus-Nägele führte rund 50 Kinder und Erwachsene auf den Spuren der Biber rund um den Klosterweiher. Am neuen Gitter im Deich scheiden sich die Geister.
4 Bilder
Umwelt

Streit ums Gitter: Biber statt Bagger?

Naturschützer fordern Freiheit für Nager am Roggenburger Klosterweiher. Landratsamt verteidigt Einbau von Metallnetz

Die neue Heimat: Im Juni wollen die Reiter nach Roggenburg umziehen.
3 Bilder
Umzug

Mehr Raum für Rösser und Reiter

Pferdesportverein Roggenburg investiert in neue Anlage. Spatenstich Anfang April

Einfühlsam und groovig begeisterten Chuck Golder und Peer Engström alias „Blues and more“ das Publikum in der Roggenburger Vagantenbühne.
Konzert

Blaue Stunden

Chuck Golder und Peer Engström auf der Vagantenbühne

2 Bilder
Sensationsfund

Die Farbe des Klosters

Originalgetreue Teile der Außenwand entdeckt

Ehrungen beim VdK Roggenburg: Kreisvorsitzender Valentin Mayer und in der hinteren Reihe Walter Hoffmann, Erich Peloschek, Engelbert Gerstlauer und Hans Zingler. Vordere Reihe: Winfried Imbacher, Maria Seichter, Regina Konrad, Marianne Baur und Vorsitzender Paul Neuhäusler.
Soziales

VdK kann sich über Mangel an Zuspruch nicht beklagen

Mitgliederzahl auf 150 gestiegen

Die Geehrten des Schützenvereines Roggenburg (von Schützenmeister Andreas Pechmann): Helmut Lehner, Anton Steidle jun. und Josef Gauder (von links). Foto: mde
Lokales (Neu-Ulm)

Sport trifft auf Geselligkeit

Sport und Geselligkeit sind die beiden Scheiben, auf die der Schützenverein Roggenburg zielt. Auf beiden Zielscheiben hat der Verein ins Schwarze getroffen, wie Schützenmeister Andreas Pechmann bei der Generalversammlung im Schützenheim berichtete. Mithilfe der aktiven und passiven Vereinsmitglieder konnten im letzten Jahr sehr gute Ergebnisse "erzielt" werden. Der Verein zählt 60 Mitglieder, darunter neun Jugendliche und 20 Ehrenmitglieder. Andreas Pechmann konnte nachfolgende Ehrungen für 40 Jahre Vereinstreue vornehmen: Josef Gauder, Helmut Lehner, Anton Steidle jun. Der Schützenmeister hob hervor, dass sich die Vereinszugehörigkeit der Geehrten nicht im Entrichten des jährlichen Mitgliederbeitrages erschöpfe. Sie seien alle viele Jahre aktiv am Schießsport und der Jugendarbeit beteiligt gewesen.

Mittelalterlich-bretonische Lieder und Tänze bot die Folk-Gruppe "La Marmotte", das Murmeltier, auf der Vagantenbühne im Saal der "Alten Roggenschenke".
Lokales (Neu-Ulm)

"Murmeltier" pfeift herzliche Zoten

"La Marmotte", das Murmeltier, war im Mittelalter häufig ein tanzender Begleiter der Barden und Spielleute. Das inspirierte die Tübinger Folkgruppe zu ihrem Namen, dem sie auf der Vagantenbühne im vollen Saal der "Alten Roggenschenke" mit der oboenhaft gewaltigen Bombarde, der mittelalterlichen Drehleier, der hellen Flämischen Schäferpfeife (Keltischer Dudelsack), der Nickel-Harp und dem Akkordeon alle Ehre machte.

Lokales (Neu-Ulm)

Arbeit eines Stuckschnitzers

Der Stuckateur und Bildhauer Werner Schwendner gehört zur Handvoll derer, die sich diesem Beruf, in seiner traditionellen Form verschrieben haben. Am Sonntag, 23. Januar um 15 Uhr, kann das interessierte Publikum mehr über diesen so seltenen Beruf in Erfahrung bringen.

An der Erinnerungstafel für die gefallenen Soldaten der Schlacht um Stalingrad fand Kühner auch den Namen eines Freundes seines Vaters.
3 Bilder
Lokales (Neu-Ulm)

Das Fernweh ist erst einmal gestillt

Vor der weißen Tafel auf dem Soldatenfriedhof in Stalingrad stockt Peter Kühner zum ersten Mal der Atem. Dass zwischen den Tausenden von Namen, die dort verewigt sind, auch der eines ehemaligen Freundes seines Vaters stehen würde, das wusste der Roggenburger schon vor seiner Abreise. Dass es ihn jedoch so bewegen würde, die in schwarzen Buchstaben eingemeißelte Erinnerung an den gefallenen Soldaten aus Biberach zu lesen, habe er nicht geahnt. "Das hat mich sehr betroffen gemacht", erzählt Kühner heute, gut zwei Monate nach seiner Rückkehr von der bisher größten Abenteuerreise seines Lebens.

Ihren 150. Geburtstag feiert die Trachtenkapelle Schießen (Foto) in diesem Jahr heuer zusammen mit dem Musikverein Meßhofen, der 60 wird. Foto: mde
Lokales (Neu-Ulm)

Geburtstagsfeier beginnt mit Klängen aus King Kong

Mit einem Konzert zugunsten der Kindergärten Schießen und Biberach haben Blasmusikanten aus Schießen und Meßhofen die runden Geburtstage ihrer Kapellen gefeiert. Die Trachtenkapelle Schießen wird 150 Jahre alt, der Musikverein Meßhofen immerhin 60. Das Konzert gab einen Vorgeschmack auf die Konzerte, die Roggenburg in den kommenden Monaten prägen werden.

Heitere Heilige in der schwäbischen Hölle: Die Dämonen (rechts) in der Kirche St. Martin in Filzingen machen lange Gesichter. Foto: mde
2 Bilder
Lokales (Neu-Ulm)

Heitere Heilige in der schwäbischen Hölle

Die Flammen schlagen hoch. Im Höllenfeuer sitzen Heilige - Sünder, denen kein Härchen gekrümmt wird, wie die Frisuren und Bärte der Gepeinigten bezeugen. Die höllischen Gesichter der schürhakenbewaffneten Teufel sind sorgenvoller als die der geplagten Höllenbewohner. Kein Wunder. Die Szene ist in der schwäbischen Hölle der romanischen Kirche "St. Martin" in Filzingen zu sehen und steht in ihrer menschlichen Darstellung bayerischen Himmelshoffnungen in nichts nach.