Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. 100 Kilometer oder so weit die Füße tragen

01.07.2010

100 Kilometer oder so weit die Füße tragen

Blaustein Jetzt laufen sie wieder, die Langstrecken-Asse. 100 Kilometer am Stück, möglichst schnell und sicher. Sie laufen morgen um 23 Uhr in Blaustein los und werden am Samstagmorgen wieder ins dortige Epple-Stadion zurückkehren. Zumindest die, die nicht vorher ausgestiegen sind, wenn es dunkel, kühl und einsam ist. Für die, die sich eine so lange Strecke nicht zutrauen, gibt es auch einen Lauf über die halbe Distanz mit Ziellinie an der Ulmer Donauhalle.

Die Ulmer Laufnacht geht morgen erst zum zweiten Mal über die Bühne. Aber es haben sich bereits rund 900 Läuferinnen und Läufer für die 100 Kilometer-Runde gemeldet. 250 von ihnen wollen sie ganz alleine bewältigen, die Übrigen laufen in Staffeln. Die 50-Kilometer-Distanz wollen immerhin auch noch 60 Teilnehmer angehen.

Damit es beim Start stimmungsvoll zugeht, werden wie im Vorjahr Fesselballone zum Leuchten gebracht und unter einem grandiosen Feuerwerk werden die Teilnehmer ihren Lauf beginnen. Die Läuferinnen und Läufer kommen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Frankreich, Holland, Italien, Österreich und der Schweiz. Im vergangenen Jahr war der Ulmer Lauf die größte Ultraveranstaltung in Deutschland.

Neben der Zweier-und Vierer- gibt es diesmal auch eine Achterstaffel. Nachmeldungen sind morgen in der Blausteiner Lixhalle noch von 18 bis 22 Uhr möglich. Am Samstag wird im Rahmen der Veranstaltung ab 16 Uhr das Viertelfinalspiel der Fußball-Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Argentinien vor dem Stadion auf einer Großleinwand gezeigt.

Über das Iphone, andere Smartphones und im Internet kann man verfolgen, wo sich die Läufer gerade befinden. (kü)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren