1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Arthur Abele muss Hallen-EM absagen

Leichtathletik

12.02.2019

Arthur Abele muss Hallen-EM absagen

Eine Trainingsverletzung entpuppt sich als schlimmer als gedacht

Es passierte vor rund drei Wochen im Training: Arthur Abele erwischte den Absprung im Weitsprung nicht perfekt und anschließend tat der Fuß weh. Der Zehnkampf-Europameister vom SSV Ulm biss die Zähne zusammen, rannte am Wochenende darauf noch die 60 Meter Hürden in Dortmund und als die Schmerzen nicht weniger wurden, ließ er sich schließlich im Bundeswehr-Krankenhaus in Ulm untersuchen. Das Ergebnis: eine Kapselzerrung im Fuß.

Mit alternativem Training und einer Schonung des Fußes hatte er zuletzt versucht, die Beschwerden wieder in den Griff zu bekommen. Vergeblich. „Es wurde zwar wieder besser, aber sobald ich belastet habe, waren die Schmerzen wieder da“, erklärt der 32-Jährige. So fiel die Entscheidung, seinen Startplatz bei der Hallen-EM in Glasgow (1. bis 3. März), der ihm aufgrund seiner Freiluft-Leistungen zugesprochen war, abzusagen.

„Ich bin sehr traurig“, sagt er. „Ich habe vorher sehr gut trainiert und mich darauf gefreut. Eigentlich wollte ich da an den Erfolg vom Sommer anknüpfen.“

Jetzt ist Abeles Fokus auf die kommende Sommersaison gerichtet. Diese wird er beim Mehrkampf-Meeting in Götzis (Österreich) Ende Mai mit dem ersten Zehnkampf eröffnen. „Das Kapitel Hallen-EM ist abgeschlossen. Jetzt gebe ich Vollgas bis zur Freiluft-Saison.“ (sibe)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20imago_sp.tif
DFB-Pokal

Das Sitzfleisch zahlt sich wieder aus

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen