Newsticker
40 Länder treffen sich zu Wiederaufbau-Konferenz für die Ukraine
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Basketball-Bundesliga: Laute und subtile Formen des Protests beim Heimspiel von Ratiopharm Ulm

Basketball-Bundesliga
13.02.2019

Laute und subtile Formen des Protests beim Heimspiel von Ratiopharm Ulm

Drei Viertel auf der Bank: Der Ulmer Kapitän Per Günther (vorne) und Bogdan Radosavljevic.
Foto: Horst Hörger

Manche Fans der Ulmer Basketballer pfeifen. Andere stimmen für einen „Mann des Spiels“, der gar nicht gespielt hat

Es gab einige Zuschauer, die überaus nachvollziehbar schon im ersten Viertel pfiffen. Es gab andere, die fanden eine subtilere Möglichkeit, ihren Unmut darüber auszudrücken, was Ratiopharm Ulm in der Basketball-Bundesliga bei der 90:97-Heimniederlage gegen Jena ablieferte. In der Halbzeit wurde auf dem Videowürfel in der Arena der Zwischenstand der Wahl zum „Mann des Spiels“ eingeblendet. Auf Platz drei mit 14 Prozent der Stimmen: Nicolas Bretzel. In der Politik würde man von Protestwählern sprechen. Der 19-jährige Nachwuchscenter stand nämlich am Dienstag keine Sekunde lang auf dem Feld.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.