Newsticker
Bund und Länder: Verkauf von Böllern und Feuerwerk an Silvester verboten
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Basketball-Eurocup: Nicht alle Spieler von Ratiopharm Ulm produzieren gegen Podgorica

Basketball-Eurocup
21.10.2021

Nicht alle Spieler von Ratiopharm Ulm produzieren gegen Podgorica

Für Fedor Zugic war das Wiedersehen mit seinem Heimatverein sicher ganz nett. Dass er gut genug ist für eine Ausländerposition bei einem Bundesligisten, diesen Nachweis blieb der junge Montenegriner allerdings schuldig.
Foto: Horst Hörger

Plus Bereits bei der Ulmer Niederlage gegen Podgorica treten Probleme auf. Warum sich dieses Dilemma in den kommenden Wochen wohl noch verschärfen wird

Das mit der Belastung hat Trainer Jaka Lakovic auf den ersten Blick ganz gut hinbekommen. Zum Auftakt der Saison im Basketball-Eurocup gegen die Mannschaft aus der montenegrinischen Hauptstadt Podgorica stand mit einer Ausnahme kein Spieler übermäßig lange auf dem Parkett. Jaron Blossomgame spielte 33 Minuten lang, alle anderen maximal um die 25. Trotzdem sagte Lakovic hinterher: „Wir müssen eine noch bessere Balance schaffen. Aber dafür müssen alle Spieler in der Lage sein, zu produzieren.“ Gegen Podgorica konnten das nicht alle. Eingesetzt wurden auch diese Spieler den Zwängen gehorchend trotzdem und prompt verloren die Ulmer das Auftaktspiel mit 79:86. Wenn das Management personell nicht nachlegt, dann besteht dieses Dilemma weiterhin angesichts der extremen Belastungen, für die in erster Linie der absurde Modus des Eurocups sorgt: Insgesamt 18 Vorrundenspiele unter der Woche bis in den April des kommenden Jahres hinein, dann scheiden in jeder der beiden Gruppen ganze zwei von zehn Mannschaften aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.