Newsticker
RKI-Chef Wieler plädiert für Corona-Maßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Bezirkspokal Donau/Iller: Süden: Der Pokal und seine Gesetze

Bezirkspokal Donau/Iller
11.08.2019

Süden: Der Pokal und seine Gesetze

Sven Bölstler vom TSV Pfuhl wird im Erstrundenspiel des Bezirkspokals Donau/Iller von Gegenspielern aus Beuren umringt. Der SV ist aus der Bezirksliga in die Kreisliga abgestiegen und flog gegen Pfuhl im Elfmeterschießen raus.
Foto: Horst Hörger

Auch 2019 gibt es in der ersten Runde Überraschungen im Süden des Bezirks. Beuren muss ins Elfmeterschießen und Burlafingen verliert gegen Ingstetten/Schießen.

Die erste Runde des Bezirkspokals blieb in der Südgruppe nicht frei von Überraschungen. Bezirksligist FC Burlafingen musste sich dabei der SGM Ingstetten/Schießen beugen. Nicht weniger überraschend war das Ausscheiden von Holzheim gegen die in der vergangenen Saison so gebeutelten Ludwigsfelder. Nicht besser erging es dem FV Ay beim FV Weißenhorn. Kreisliga-A-Aufsteiger FC Illerkirchberg kam bei der SpVgg Au ebenso unter die Räder, genau wie der TSV Kettershausen und Ataspor Neu-Ulm. Beim 1:10 bekam Esperia Neu-Ulm vom TSV Obenhausen sogar zweistellig eingeschenkt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier ein PLUS+ Abo abschließen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.