Newsticker
Deutschland beschließt einheitliche Regeln für die Einreise
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Breitensport: Rückkehr ins Training mit Hürden

Breitensport
28.04.2021

Rückkehr ins Training mit Hürden

Sport im Freien ist für Kinder wieder möglich _ aber nur unter Einhaltung von strengen Regeln.
Foto: Sebastian Richly

Plus Die Tücken beim Training mit Kindern im Freien liegen in der Umsetzung der Auflagen. Ein Beispiel aus Weißenhorn

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat sich ganz schnell positioniert, nachdem die Staatsregierung Sport für Kinder unter 14 Jahren wieder unter strengen Auflagen zugelassen hat: Im Freien, in Gruppen von maximal fünf Personen und unter Anleitung von Übungsleitern, deren negative Corona-Tests maximal 24 Stunden alt sind. „Das ist allenfalls ein Schrittchen in die richtige Richtung“, sagte der BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher. Die Fußballer sehen sich weiterhin nicht als Teil des Problems, sondern als Teil der Lösung. Igelspacher begründet: „Sport ist wichtig für unsere Gesellschaft, er ist wichtig für die Gesundheit. Der Sport gibt Menschen Bewegung und Lebensfreude zurück, ganz besonders Kindern und Jugendlichen. Das bleibt ihnen mit dieser Regelung faktisch verwehrt und hat drastische Folgen.“ Betroffen von der Regelung sind natürlich nicht nur Fußballer, sondern alle Vereine und alle Kinder und Jugendlichen, die in ihnen Sport treiben und das zumindest bisher nicht durften. Beim TSV Weißenhorn beispielsweise sind das mehr als 1000, für sie zuständig sind etwa 180 Übungsleiter und Helfer.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren