1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Bryant ist der beste Mann auch in Europa

Basketball Ulm

31.01.2013

Bryant ist der beste Mann auch in Europa

Verstärkung unter den Körben bekommt Bryant künftig durch den Neuzugang Brian Cusworth.
Bild: Martin Fünkele

Wieder eine Auszeichnung für den Ulmer Center. Brian Cusworth kommt

Die MVP-Ehrungen werden zwar allmählich zur Gewohnheit für John Bryant. Der Ulmer Center war der wertvollste Spieler der vergangenen Spielzeit in der Basketball-Bundesliga sowie der Allstar-Spiele in dieser und in der vergangenen Saison. Eine Auszeichnung auf internationalem Parkett aber ist auch für Bryant ein Novum. Beim Ulmer 91:70-Sensationssieg gegen Galatasaray Istanbul am Mittwoch im Eurocup hat der amerikanische 2,12-Meter-Mann 20 Punkte, 17 Rebounds und vier Assists aufgelegt und er wurde prompt zum überragenden Spieler des vierten Spieltags der Zwischenrunde gekürt. Eine Ehrung, die Bryants Marktwert auch auf europäischer Ebene noch weiter in die Höhe treiben dürfte.

Trainer Thorsten Leibenath will die gestern bekannt gegebene Verpflichtung von Brian Cusworth trotzdem mitnichten als Vorsichtsmaßnahme für den Fall verstanden wissen, dass Bryant nun im kommenden Sommer endgültig nicht mehr in Ulm zu halten sein sollte. „Wir werden alles dafür tun, dass John bei uns bleibt“, versicherte Leibenath. Der 2,13 Meter große Cusworth wurde vielmehr in erster Linie geholt, um die Situation im Training zu verbessern. Wegen der Ausfälle von Femi Oladipo (Knieoperation), Andreas Wenzl (Karriereende) und Dane Watts (Hexenschuss) ist es derzeit auf den großen Positionen ganz eng. Weil Watts auch beim Auswärtsspiel am Sonntag (16.45 Uhr/live auf Sport 1) in Trier passen muss, wird Cusworth aller Voraussicht nach dort auch spielen. Einen Anspruch kann der 28-jährige Amerikaner, der in seiner Karriere unter anderem in Estland für Tartu und in Spanien für Manresa, die letzten zwei Jahre wegen einer langwierigen Verletzung aber kaum gespielt hat, daraus allerdings nicht ableiten. „Brian ist nur dabei, wenn ein Amerikaner ausfällt und das akzeptiert er“, sagt sein Trainer: „Er ist ein angenehmer Kerl und ein intelligenter Mensch.“

Ansonsten schwelgte Leibenath auch am Donnerstag noch im Glück über den Sensationssieg gegen Istanbul, mit dem seine Schützlinge sich auch noch den gerade in der ungemein engen Eurocup-Gruppe L möglicherweise wichtigen direkten Vergleich mit Galatasaray gesichert haben. „An den hatte ich vorher nicht im Traum gedacht“, gestand Leibenath, der gestern die Glückwünsche mehrerer Trainerkollegen aus der Bundesliga entgegen nahm: „Ich konnte mir auch nicht sicher sein, dass die Spieler nur drei Tage nach dem Sieg gegen Bayern München diese emotionale und körperliche Energie aufbringen gegen eine Mannschaft wie Istanbul.“

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
KAYA7477.JPG
DFB-Pokal

SSV Ulm verkauft am Freitag Tickets für den DFB-Pokal

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket