Newsticker

Carneval in Rio fällt wegen Corona-Pandemie aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Buch belohnt sich nach tollem Kampf

Landesliga

16.03.2015

Buch belohnt sich nach tollem Kampf

Die Bucher (rechts Roland Salger) machten nach der Pause viel Dampf und bezwangen den SV Bonlanden nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2.
Bild: Margit Kühner

Selim Ciceks Einwechslung war ein Volltreffer

Nie aufgesteckt und sich am Ende selbst belohnt hat sich der württembergische Fußball-Landesligist TSV Buch gestern Nachmittag. Im ersten Heimspiel des Jahres gewann der Aufsteiger 3:2 gegen den SV Bonlanden.

Damit hatte es zunächst zapfen-duster für die Hausherren ausgesehen. Max Goll (8.) und Steffen Schmidt (16.) hatten die Gäste mit 2:0 in Front gebracht. „Da hab’ ich schon geglaubt, die hauen uns die Hucke voll“, gab Buchs Pressesprecher Gerald Müller später zu. Allerdings schienen sich die Bonlander auf ihrem Vorsprung ausruhen zu wollen. Buch kam immer besser zurecht und noch vor der Pause zum 1:2 durch Benjamin Jenuwein (35.).

In der Halbzeit hatte TSV-Trainer Harry Haug offensichtlich die richtigen Worte gefunden. Nun gab sein Team den Ton an. Angriff über Angriff rollte in Richtung Tor des Tabellendritten. Dann hatte Haug auch noch ein glückliches Händchen mit seinen Einwechslungen. Vor allem die Hereinnahme von Selim Cicek (82.) war ein Volltreffer. Erst gelang ihm per Kopf der Ausgleich (86.) und in der Schlussminute krönte er seinen Kurzeinsatz mit dem 3:2-Siegtreffer. „Aufgrund der kämpferischen und dann auch spielerischen Leistung war das völlig verdient“, so das Resümee von Gerald Müller. Dem TSV Buch gelang damit der Anschluss ans Mittelfeld.

TSV Buch: P. Negele – M. Salger (72. Minute P. Sailer), R. Salger, Berchtold, Mark. Wanner (80. Jainz) – D. Amann, Kiecke (82. Cicek), Jenuwein, Bolkart – Schrapp, D. Negele. (jürs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren