Newsticker
10.000 Impfdosen stehen bereit: Bayern beginnt mit Impfungen für Polizisten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Chemie stimmt auch neben dem Platz

Meisterporträt

23.06.2017

Chemie stimmt auch neben dem Platz

Die SGM Dietenheim/Regglisweiler wurde Meister in der Kreisliga B Iller. Das Bild zeigt einen Teil der erfolgreichen Mannschaft
Bild: Ilse Riedel

Die SGM Dietenheim/Regglisweiler holt den Titel in der Kreisliga B Iller. Wer viel Anteil daran hatte.

Sie sind lange hinterhergerannt, erst drei Spieltage vor Schluss wurden die Jäger zu Gejagten. Auf der Zielgeraden fing die SGM Dietenheim/Regglisweiler den FV Altenstadt noch ab und feierte die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga B Iller.

„Jungs, wir stehen am Ende oben“, hatte Franz Frajhaut, einer der beiden SGM-Spielleiter, seiner Mannschaft prophezeit. Nach einem eher durchwachsenen Start kletterte das Team nach acht Spielen auf Tabellenrang zwei und den gab die Mannschaft nur noch zwei Mal her. In beiden Fällen tauschte man mit den Altenstadtern die Spitzenposition. Die hatten Platz eins lange Zeit quasi abonniert, sich aber in den falschen Momenten Schwächen geleistet. „Wir haben ja auch schon oben überwintert und wussten, dass Altenstadt das schwerere Restprogramm hat“, blickt Sven Frajhaut, der andere SG-Spielleiter, zurück.

Zwei Jahre musste das Team aus Dietenheim/Regglisweiler in der untersten Spielklasse des Bezirks verbringen. „Wir hatten aber klare Ziele“ – jetzt erzählen die beiden Spielleiter nicht ohne Stolz von wichtigen „Rückholaktionen“ und einem großen Plus. Torjäger Marcus Metzinger sowie Alexander Huth schnüren ihre Fußballschuhe wieder in Dietenheim und trugen als Eigengewächse maßgeblich zum Erfolg bei. In den nächsten Jahren soll sich obendrein die gute Jugendarbeit bezahlt machen, es wird ein beträchtlicher Zuwachs aus den eigenen A-Junioren erwartet. „Wir haben unsere Linie durchgezogen, es hat alles gepasst“ – für Trainer Bülent Haki war seine Mannschaft die konstanteste und wurde damit auch verdient Meister.

Haki sieht seine Mission erfüllt und verlässt nun nach zwei Jahren den Verein. Er wird Co-Trainer beim SSV Ulm 1846 Fußball II. Mit Roland Grotenklas steht sein Nachfolger fest. „Wir erwarten uns einen kräftigen Schub von ihm.“ Auch wenn Franz Frajhaut den Klassenerhalt als erstes Ziel nennt, dürften die Erwartungen bei der SGM höher liegen. Auch , weil dort auch ohne Fußball die Chemie stimmt. Frajhaut und Frajhaut berichten von großem Unternehmungsgeist außerhalb des Sportplatzes. Was liegt in „Ranzenburg“ näher, als sich am Faschingstreiben zu beteiligen. Eine „Fußballtanzgruppe“ wurde ins Leben gerufen, hat die Spieler noch mehr zusammengeschweißt und auch in den tollen Tagen nicht vom Training abgehalten.

Apropos Aktivitäten: Gar nicht gut angekommen ist eine Aktion der Altenstadter. Die hatten am 1. Mai unter anderem im Dietenheimer Stadion Bauplätze abgesteckt und mit einem entsprechenden Schild versehen. „Das war bei uns und in Jedesheim eine Topmotivation“, sagen die Spielleiter schmunzelnd. Prompt setzte es damals für den FVA in Jedesheim ein 0:0, Dietenheim/Regglisweiler übernahm mit einem 6:1-Kantersieg gegen den TSV Senden die Tabellenspitze. Der Rest ist Geschichte ...

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren