Newsticker

Lokale Ausnahmen von der Maskenpflicht für Grundschüler müssen in Bayern genehmigt werden
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Devils Ulm/Neu-Ulm müssen Aufstiegsträume wohl begraben

Eishockey

11.02.2019

Devils Ulm/Neu-Ulm müssen Aufstiegsträume wohl begraben

Die Devils Ulm/Neu-Ulm am Boden – gegen den EC Pfaffenhofen sind die Doanustädter schnell in Rückstand geraten und haben letztlich mit 3:4 verloren.
Bild: Horst Hörger

Durch die 3:4-Niederlage gegen den EC Pfaffenhofen wird es wohl nichts mehr mit dem Aufstieg in die Bayernliga der Donaustädter.

Der VfE Ulm/Neu-Ulm verschlief bei der 3:4 (0:3/1:0/2:1) Niederlage gegen den EC Pfaffenhofen das erste Drittel. In der Defensive waren die Ulmer viel zu passiv und vorne zu harmlos. So waren die Hausherren bei den Gegentoren in der 7., 13. und 17. Minuten noch gut bedient. Ulms Torhüter Maximilian Güßbacher verhinderte mit zwei guten Paraden bei Kontern der Gäste in Unterzahl noch schlimmeres (18.) und war bei den restlichen Treffern chancenlos. Dennoch wurde er für Konstantin Bertet nach den ersten 20 Minuten ausgewechselt. Nach 26. Minuten schien das Spiel endgültig gelaufen zu sein, doch das vierte Tor der Ice Hogs wurde wegen Torraumabseits aberkannt. Stattdessen erzielte Dominik Synek in Überzahl den Anschlusstreffer (37.) zum 1:3. Danach machten die Devils ordentlich Druck und waren nah dran am nächsten Tor aber die Gäste konnten sich in die Pause retten.

Devils Ulm/Neu-Ulm verlieren gegen Pfaffenhofen

Auch im letzten Abschnitt waren die Devils am Drücker, kassierten aber nach 51. Minuten den vierten Gegentreffer. Mit einem Kontertor von Peter Brückner in doppelter Unterzahl keimten die Hoffnungen der 670 Zuschauer nochmals auf. Als dann Michael Simon eine Minute vor Schluss in Überzahl das 3:4 erzielte, war die Kulisse plötzlich wieder da. Die Ulmer riskierten alles und ließen weiterhin - wie auch schon beim letzten Treffer - ihren Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Der Spitzenreiter aus Pfaffenhofen konnte aber den Vorsprung über die Zeit retten und steht somit vor der Rückkehr in die Bayernliga. Für die Devils sind diese Träume vorzeitig geplatzt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren