Newsticker

Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Madrid und ins Baskenland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Devils grüßen weiter von Platz eins

Eishockey

29.10.2019

Devils grüßen weiter von Platz eins

Zum Sieg gegen Reichersbeuren steuert ein Spieler drei Treffer bei

Der VfE Ulm/Neu-Ulm gewann auch sein fünftes Saisonspiel in der Eishockey-Landesliga. In Bad Tölz setzten sich die Devils am Sonntagabend gegen den SC Reichersbeuren mit 6:2 (1:0/3:2/2:0) durch.

Auch ohne die Verletzten Peter Ceslik, Benedikt Stempfel, Joschua Eckmann und Florian Döring schafften sie einen gelungenen Auftakt. Bereits nach vier Minuten traf Dominik Synek nach Zuspiel von Peter Brückner zur Führung und mit diesem Ergebnis ging es auch in die erste Drittelpause.

In doppelter Unterzahl kassierten die Donaustädter zwar zunächst den Ausgleich (25.), schlugen aber in Person von Synek nach Zuspiel von Brückner mit einem Mann weniger auf dem Eis noch in derselben Minute zurück. Nur eine Zeigerumdrehung später glichen die Hausherren in Überzahl erneut aus. Michael Simon schoss die Devils nach einer halben Stunde wieder in Führung und der überragende Synek legte noch in diesem Drittel mit seinen dritten Treffer an diesem Abend nach (39.). Im letzten Durchgang markierte Timo Schirrmacher mit seinem Doppelpack (45., 55.) den 6:2-Endstand.

Dadurch bleiben die Devils weiterhin Spitzenreiter der Landesliga, gefolgt vom ebenfalls noch ungeschlagenen ESC Kempten, der seinerseits mit 8:4 gegen Fürstenfeldbruck gewann. (duja)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren