Newsticker
Heiko Maas bringt Regel-Lockerungen für Geimpfte ins Spiel
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Die Neuen des SC Vöhringen ziehen mit

Handball

22.07.2020

Die Neuen des SC Vöhringen ziehen mit

Die bisherigen Neuzugänge des SC Vöhringen (von links): Anselm Walker, Jonas Guckler und Torhüter Manuel „Tui" Neckermann.
Bild: Roland Furthmair

Zwei Wochen lang steckt der SC Vöhringen noch in der ersten Trainingsphase, im August folgt die zweite. Die Trainer sind bislang zufrieden.

In zwei Wochen endet die erste Trainingsphase der Vöhringer Handballer zur Saison 2020/2021 unter mittlerweile schon weitgehend normalen Bedingungen. „Natürlich ist nicht alles optimal und schon gar nicht so unbekümmert wie in den vergangenen Jahren, aber immerhin dürfen wir jetzt mit Körperkontakt trainieren, wenn auch die Trainingszeit in der Halle immer noch auf eine Stunde begrenzt ist“, ist Trainer Johannes Stegmann sowohl über die Trainingsbeteiligung als auch über die Einstellung der Spieler sehr zufrieden.

Handballer des SC Vöhringen bereiten sich auf die Saison 2020/21 vor

Während Trainerkollege André Möller diverse Abwehrformationen mit den gut ein Dutzend Akteuren austestet, nutzt Torhüter-Neuzugang Manuel „Tui“ Neckermann eine kurze Verschnaufpause: „Es war eine gute Entscheidung, nach meiner Auszeit die Gelegenheit zu nutzen, um hier noch mal voll durchzustarten. Mit einigen Spielern habe ich ja schon beim SCV zusammengespielt und auch bei den jungen Spielern ist ein enormer Ehrgeiz zu erkennen – das verspricht eine spannende Saison zu werden“. Nach einer Woche Trainingspause Anfang August beginnt für die Vöhringer Handballer die zweite Trainingsphase. Testspiele, Trainingsspiele und Turniere sind ab 25. Juli genehmigt, allerdings wurde der Start der Verbandsliga verschoben. Frühestens am Wochenende des 10. und 11. Oktober soll es losgehen. Ursprünglich galten der 19. und 20. September als Starttermin. Somit bleibt dem Trainerteam noch einiges an Zeit für die Vorbereitung.

Die wird dann auch helfen, die Neuen noch besser zu integrieren. Neuzugang Jonas Guckler gilt als variantenreicher Linksaußen, der auch in der Abwehr seinen Mann stehen kann. Der 21-jährige angehende Polizist absolvierte die komplette Jugend-Ausbildung in der Talentschmiede des VfL Günzburg, ehe er im vergangenen Jahr berufsbedingt zur TG Biberach wechselte. Neben Guckler und Neckermann gehört noch Anselm Walker zum bisherigen Trio der neuen Vöhringer Handballer. Zum Saisonstart wird Spielmacher Jonas Hildebrand nach seiner Kreuzbandverletzung wohl nicht zur Verfügung stehen.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren