1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Dortmunder triumphieren vor den Bayern

U-11-Eurocup

22.01.2017

Dortmunder triumphieren vor den Bayern

Copy%20of%20u029.tif
3 Bilder
Welch ein Jubel bei den jungen Kickern von Borussia Dortmund! Gerade haben sie in der Elchinger Brühlhalle den FC Bayern München im Endspiel des U-11-Eurocups verdientermaßen mit 2:1 bezwungen und stemmen nun mit vereinter Kraft im Konfettiregen den riesigen Siegerpokal in die Höhe.
Bild: Horst Hörger

Der Nachwuchs des BVB gewinnt in Elchingen verdientermaßen das Endspiel gegen die Münchner. Vorjahressieger Mönchengladbach wird Sechster. Wie die regionalen Vertreter bei dem Fußballturnier abschnitten.

Von Jürgen Schuster

„Jetzt haben wir ein Traumfinale“ – entfuhr es U-11-Eurocup-Hallensprecher Ralf Michael nach dem glücklichen 2:1-Halbfinalsieg des FC Bayern über den VfB Stuttgart. Sekunden vor dem Schlusspfiff sicherten sich die Münchner damit den Einzug ins Endspiel. Gegen Borussia Dortmund war dann im Finale jedoch der Bayern-Dusel aufgebraucht. Mit einem verdienten 2:1-Erfolg sicherten sich die kleinen schwarz-gelb-gewandeten Kicker den Titel. Nachdem im vergangenen Jahr der Namensvetter aus Mönchengladbach in der Brühlhalle triumphierte, geht der überdimensionale Pokal so auch in diesem Jahr in den Westen der Republik.

Für die Gladbacher reichte es immerhin noch zu Rang sechs. Besonders augenfällig war bei der zwölften Auflage des U-11-Eurocups, dass sich unter den ersten Acht sieben Mannschaften aus den Leistungszentren von Bundesligisten befanden. „Unser Nachwuchs lebt“ – Tom Fuchs, einer der beiden Turnierbosse, lobte damit das hohe Niveau der deutschen Teams. Die glorreiche Ausnahme kam am Wochenende aus dem Münchener Süden. Die SpVgg Unterhaching sicherte sich als überregionaler Qualifikant das Startrecht, spielte sich dann bis ins Halbfinale vor und landete am Ende auf Platz vier. „Ein Topturnier, das ist schon eine Hausnummer“ – David Schneider und Christian Schreyer, die beiden Unterhachinger Trainer, schwärmten gestern Nachmittag in den höchsten Tönen vom Elchinger Eurocup.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Als bestes ausländisches Team trat der FC Luzern aus der Schweiz in Erscheinung. Für die regionalen Vertreter stand erwartungsgemäß der olympische Gedanke im Vordergrund. Rang 14 sprang für den SSV Ulm 1846 Fußball heraus, die Plätze 18 bis 21 gingen an die TSG Söflingen, die SGM Asselfingen, den SC Vöhringen und den SV Oberelchingen. „Ein einmaliges Erlebnis“ – SCV-Trainer Robert Schug war vom gesamten Ablauf begeistert und sprach später von Gänsehautfeeling pur. Seine Jungs hatten sich anfangs gut verkauft, mit zunehmender Spieldauer ging ihnen dann jedoch etwas die Kraft aus. Eine besondere Ehre wurde Söflingens Torhüter Josua Reichle zuteil. Er wurde von den Trainern in das Eurocup-Allstarteam 2017 gewählt.

Entgegen dem allgemeinen Trend brauchen sich die Verantwortlichen in Oberelchingen keine Gedanken über nachlassendes Zuschauerinteresse zu machen und planen bereits für 2018. Annähernd 4000 Zuschauer sorgten gestern und vorgestern für den prächtigen und stimmungsvollen Rahmen in der Brühlhalle. Entsprechend zufrieden äußerte sich Norbert Klug, der zweite Turnierchef: „Es ist immer wieder phänomenal, wie alles funktioniert.“ Er spielte damit auf diverse Neuerungen im Eurocup-Umfeld an. „Das nimmt schon viel Arbeit ab“, zollte Klug seinem Organisationsteam und den rund 400 Helferinnen und Helfern Hochachtung. Lediglich am Samstagmorgen kamen die Macher ins Schwitzen. Das WLAN-System wollte zunächst nicht recht mitspielen und bereitete kurzzeitig einige Probleme.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_6700.tif
Turnen

Turner des TSV-Pfuhl machen Aufstiegssensation perfekt

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden