Newsticker

Kultusministerium: Mehr als 8800 Schüler sind in Bayern wegen Corona in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Drei Titel für Ulmer Nachwuchs

08.06.2009

Drei Titel für Ulmer Nachwuchs

Ulm (AZ) - Großartige Erfolge erzielten die jungen Leichtathleten des SSV Ulm 1846 bei den baden-württembergischen Meisterschaften der Jugend und Junioren im Ulmer Donaustadion. Sie sicherten sich drei Titel und weitere Podestplätze.

Ein bisschen waren die Titelkämpfe eine Generalprobe für die deutschen Meisterschaften der Aktiven am 4. und 5. Juli an gleicher Stelle. Nur die noch nicht ganz abgeschlossenen Umbaumaßnahmen an einigen Wettkampfstätten passten noch nicht so ganz.

Im Stabhochsprung gab es gleich einen Doppelsieg für den SSV 46. Mathias Brugger schwang sich über 4,40 Meter, was für ihn persönliche Bestleistung bedeutete. An den 4,50 Metern scheiterte er noch. Den zweiten Platz in diesem Wettbewerb errang sein Vereinskamerad Julius Sommer. Allerdings hatte dieser nicht seinen besten Tag erwischt und musste sich mit übersprungenen vier Metern zufriedengeben.

Gleich zwei Meistertitel gab es für Stefanie Saumweber vom SSV 46. Sie gewann das Finale des 100 Meter-Hürdenlaufs in sehr guten 13,75 Sekunden. Das war für Saumweber eine neue Saisonbestleistung. Zusammen mit Iris Berti, Jana Beh und Jana Tromsdorf lief sie in der Ulmer Sprintstaffel, die das Rennen in 48,46 Sekunden gewann. Die Norm für die DM im Juli schaffte das Quartett damit aber nicht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Weitsprung steigerte sich Stefanie Saumweber auf 5,86 Meter, womit sie Rang drei belegte. Ebenfalls einen dritten Platz erreichte noch Mathias Brugger und zwar über 400 Meter in 50,42 Sekunden. Die gleiche Platzierung wurde auch für die männliche B-Jugend-Staffel des SSV 46 über 4x100 Meter notiert. Christian Lormes, Mathias Brugger, Julius Sommer und Anton Epp erreichten nach 44,97 Sekunden das Ziel.

Nicole Klein durfte schließlich auch aufs Podest. Sie lief bei der B-Jugend die 400 m Hürden in 65,81 Sekunden und wurde damit Zweite des Wettbewerbs.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren