Newsticker

Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf höchstem Stand seit April
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Durchwachsene Bilanz bei den bayerischen Teams der Bezirskliga Donau/Iller

Fußball

13.09.2020

Durchwachsene Bilanz bei den bayerischen Teams der Bezirskliga Donau/Iller

Aufheim/Holzschwangs Trainer Andreas Spann und sein Team haben am Wochenende einen Punkt gegen Srbija Ulm geholt.

Plus Nur die SGM Aufheim/Holzschwang sichert sich einen Punkt. Der FC Burlafingen erlebt eine wechselhafte Partie. Das sind die Ergebnisse des zweiten Spieltages.

In der Fußball-Bezirksliga Donau/Iller blicken die bayerischen Vertreter auf ein durchwachsenes Wochenende zurück. Lediglich die SGM Aufheim/Holzschwang kam bei ihrem Auftritt bei Srbija Ulm zu einem Punkt. Die übrigen Bayern blieben von richtigen Klatschen verschont. Aufsteiger Hüttisheim (0:7 in Jungingen) und Söflingen (0:5 in Staig) bezogen allerdings Lehrstunden. Das sind die Ergebnisse.

TSV Langenau – SGM Ingstetten/Schießen 5:3 (1:0). Schon vor der Pause hatte der heimische TSV die Führung mehrfach auf dem Fuß. Diese gelang Christian Schmohl aber erst in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs. Nach dem Seitenwechsel machten Julian Schleich (49.) und Jannik Kräutter (60.) alles klar. Tobias Ott brachte den Aufsteiger heran (63.), bevor Kräutter mit einem Elfer wieder den Abstand herstellte (71.). Langenau ließ danach die Zügel zu locker. Maximilian Gauder (80.) und wieder Ott (83.) nutzten den Durchhänger aus. Mit dem Sonntagsschuss von Denis Mehic aus 45 Metern war die Partie endgültig entschieden.

FC BlaubeurenTSV Obenhausen 2:1 (1:1). Obenhausen wehrte sich während der Spielzeit gegen die vermeintliche Übermacht der Blaubeurener. Moritz Schröter besorgte für die Rothtaler die Führung (15.). Arkaduisz Mroczkowski (18.) gelang der Ausgleich. Blaubeuren gewann die Kontrolle zurück und kam durch Igor Lazarev in der 49. Minute zum Endstand.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga Donau/Iller: Die Ergebnisse des 2. Spieltages

SC Staig – TSG Söflingen 5:0 (1:0). Staig weihte mit einem Schützenfest seinen neuen Fußballpark ein. Vor der Pause gingen die Hausherren zu fahrlässig mit ihren Chancen um und verpassten so die Entscheidung zum Pausentee. Nur Raoul Schöttle traf bis dahin (45.). Dann sorgten aber Nico Märkle (49.), Patrick Schorer (54.) und Manuel Kohn (59.) für klare Verhältnisse. Kohn erzielte in der 77. Minute den Treffer zum Endstand.

SV LonseeTSV Bermaringen 3:1 (2:1). Nick Uhlmann schoss die Gastgeber im Derby (9.) in Front. Markus Haueise gelang schnell der Ausgleich (14.). Nach der ausgeglichenen Anfangsphase bekam Lonsee die Partie in den Griff und legte durch Uhlmann (41.) und Reinhold Hildermann (59.) die Treffer zum Sieg nach.

TSV BlaubeurenFC Burlafingen 4:3 (1:1). Burlafingen hatte in der ersten halben Stunde die Nase vorn, führte durch den Treffer von Marcin Czerwinski (13.) aber zu knapp. In der Folge legte sich der FCB jedoch mit dem Schiri an und kassierte nach einer Tätlichkeit von Cemre Onay (38.) eine Rote Karte. Blaubeuren profitierte und kam durch Sezai Zehiroglu (45.) noch vor der Pause zum Ausgleich. Ishan Onay verwandelte in der 49. Minute einen Foulelfmeter und brachte den FCB wieder in Front. Doch nur kurz: Der TSV nutzte seine zahlenmäßige Überlegenheit aus. Zehiroglu (58.) und Mario Wenzel (61.) drehten das Spiel. Die Gäste kamen durch Czerwinski (75.) erneut zum Ausgleich, hatten aber zuvor mit Ishan Onay (Gelb-rot/72.) einen zweiten Spieler verloren. Giovanni Baumann gelang in der 84. Minute der entscheidende Treffer für Blaubeuren.

TSV BlausteinSC Türkgücü Ulm 1:1 (1:0). Blaustein hatte über weite Strecken der Partie Vorteile, verpasste jedoch die Entscheidung mehrfach. Marius Veith hatte zur Führung getroffen (38.). Türkgücü kam erst in der Schlussphase der Partie auf und nutzte diese mit dem Treffer von Ousman Fatajo (73.) zum Endstand.

SV JungingenFC Hüttisheim 7:0 (2:0). Jungingen ging durch Tim Bärtele in der 14. Minute in Front und hielt den Aufsteiger danach an der etwas zu langen Leine. Hüttisheim nutzte das aber nicht und wurde nach den Toren von Henrik Hülsmann (30., 50.) förmlich überrollt. Laurin Schmidt (73.), Benjamin Hajdarevic (75.), Ümit Taskin (79.) und wieder Hülsmann (82.) machten kurzen Prozess.

Srbija Ulm – SGM Aufheim/Holzschwang 2:2 (1:2). Aufheims Coach Andi Spann hatte nicht zu viel versprochen, als er sagte, er wisse wie man den spielstarken Serben wehtun könne. Robert Ristov (10.) brachte die Gastgeber zwar in Front, Leon Dietz (17.) und Daniel Stumpp drehten das Spiel binnen fünf Minuten. In der Folge bissen sich die Ulmer lange die Zähne aus. In der 75. Minute gelang Ante Brzovic der Ausgleich zum Endstand.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren