Newsticker

16.700 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Ein Fest nicht nur für Autogrammjäger

Mini-Masters

18.05.2015

Ein Fest nicht nur für Autogrammjäger

Prominenter Besuch und eine ganz tolle Leistung der kleinen Neu-Ulmer

Fast wäre gestern ein Traum für die kleinen Nachwuchskicker des TSV Neu-Ulm wahr geworden: Einmal das eigene Turnier gewinnen, einmal beim Mini-Masters ganz oben auf dem Treppchen stehen und den riesigen Pokal in den Himmel stemmen dürfen. Bei der 19. Auflage der Veranstaltung schlug sich das Team von Ex-Profi Ünal Demirkiran nämlich bravourös. Ohne einen einzigen Gegentreffer hinnehmen zu müssen, spielten sich die kleinen Neu-Ulmer ins Finale durch. Dort führten sie mit 1:0, konnten aber den späten Ausgleich der Stuttgarter Kickers nicht verhindern. Im Neunmeterschiessen setzten sich dann die Degerlocher mit 3:1 durch. „Man sieht, dass man mit viel Arbeit auch viel erreichen kann“, sagte Trainer Demirkiran stolz.

Seine Mannschaft hatte im Halbfinale den VfB Stuttgart ausgeschaltet und damit verhindert, dass das Endspiel zu einer Stadtmeisterschaft wurde. Die beiden Vorjahresfinalisten vom FC Bayern München und Rapid Wien aus Österreich mussten diesmal aus Termingründen passen. Wenigstens haben die Bayern für das kommende Jahr ihre Teilnahme wieder angekündigt, verkündete Turnierchef Karsten Neumann. Er durfte diesmal einen prominenten Gast begrüßen. Der frühere Bundesligatrainer Mirko Slomka war an beiden Turniertagen auf der Anlage. Er begleitete Sohnemann Luk, der für Papas ehemaligen Arbeitgeber Hannover 96 kickt.

Dass die regionalen Teams SGM Illerberg-Illerzell (0 Punkte), FV Illertissen (1) und TSV Pfuhl (3) nicht bei der Vergabe der vorderen Plätze würden eingreifen können, war zu erwarten. Überraschender war das schwache Abschneiden des SSV Ulm 1846 Fußball, der nur Rang 24 belegte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

TSV 1860 München – Stuttgarter Kickers 2:3 n. N., VfB Stuttgart – TSV Neu-Ulm 3:5 n. N.

Hannover 96 – 1. FC Nürnberg 2:3.

TSV 1860 München – VfB Stuttgart 2:0.

Stuttgarter Kickers – TSV Neu-Ulm 3:1 n. N. (jürs)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren