Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Ein starkes Team und ein Meister

Ringen

01.04.2015

Ein starkes Team und ein Meister

Das Team des KSV Unterelchingen, das bei der „Württembergischen“ Zehnter wurde und Meister Marko Filipovic in seinen Reihen hat, hinten von links: Daniel Böck (Trainer), Kevin Schweter, Manuel Tögel (Abteilungsleiter); vorne: Michael Möse (Betreuer), Joshua Uebelhör, Marko Filipovic, Martin Weickert, Dominic Schumny, Adrian Guerrero.
Bild: KSV Unterelchingen

Unterelchinger Marko Filipovic holt einen Landestitel. Ein Klubkamerad wird Dritter

Sechs Ringer des KSV Unterelchingen starteten bei der württembergischen Meisterschaft in Neckargartach und einer von ihnen holte sich den Titel: Marko Filipovic in der Klasse bis 98 Kilogramm Greco. In der Mannschaftswertung belegte der KSV unter 35 Teams den zehnten Platz.

Im ersten Kampf besiegte Filipovic den Ehninger Daniel Vollmer mit 6:3 Punkten. In den folgenden zwei Poolkämpfen gegen Kevin Boos (KSV Winzeln) und Benjamin Lausch (KVA Remseck) sowie im Halbfinale gegen Mirco Lemaic (AV Sulgen) gewann er souverän durch technische Überlegenheit. Im Finale traf der Unterelchinger dann erneut auf Daniel Vollmer und bezwang diesen nach anfänglichem Rückstand wiederum.

Joshua Uebelhör sicherte sich im freien Stil in der Klasse bis 70 Kilogramm den dritten Rang. Nach starken Kämpfen kam der Elchinger ins Halbfinale. In diesem musste er sich dann Julian Meyer vom VfL Neckargartach, einem absoluten Oberligabrocken, durch technische Unterlegenheit beugen. Den Kampf um Platz drei entschied Uebelhör schließlich für sich.

Kevin Schweter (74 Kilogramm Freistil), Dominic Schumny (66 Greco) und Adrian Guerrero (86 Freistil) schieden nach zwei Kämpfen gegen Bundesligaringer aus. Für Martin Weickert (71 Greco) war nach einem Sieg Schluss. (az)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren