Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus

Regionalliga Bayern

03.08.2017

Ein unangenehmer Gegner

Die Rosenheimer (am Boden Ludwig Räuber) sind für den FV Illertissen ein unangenehmer Gegner. Aber das Team von Trainer Ilija Aracic (am Ball Alexander Nollenberger) will heute Abend aus Oberbayern etwas mitbringen.
Bild: Horst Hörger

Der TSV Rosenheim wird diese Saison ziemlich hoch eingeschätzt. Der FV Illertissen muss am Freitag dort und längere Zeit auf einen wichtigen Spieler verzichten.

Von Hermann Schiller

Beim TSV 1860 Rosenheim gibt Fußball-Regionalligist FV Illertissen am Freitag (19 Uhr) seine Visitenkarte ab. Ein unangenehmer Gegner, wie der FVI von der letzten Begegnung der vergangenen Saison in Illertissen weiß. Allerdings hatte der FVI in der Vorrunde in Rosenheim gewonnen und würde das natürlich gern wiederholen.

Wie schwer es gegen diese Mannschaft ist, erlebten vergangenes Wochenende Daniel Bierofka und seine Löwen. Erst in den letzten beiden Spielminuten gelangen die Treffer zum 2:0-Sieg. Der Trainer des TSV 1860 München ging dabei nach der Partie so weit, dass er prognostizierte, die Rosenheimer seien bis zum Schluss vorne dabei. „Ich weiß natürlich“, so der Illertisser Trainer Ilija Aracic, „dass die in München bärenstark waren. Die haben erfahrene Spieler, allen voran Kapitän Matthias Heiß, der Dreh- und Angelpunkt des Teams. Die Stürmer Danijel Majdancevic und Markus Einsiedler sind natürlich auch zwei gefährliche Spitzen.“ Überhaupt habe die Mannschaft einige Spieler, die es verstehen, Situationen spielerisch zu lösen. Dazu gehört auch Neuzugang Pius Krätschmer, der vom Karlsruher SC kam und auf Anhieb Stammspieler wurde.

Ein schwerer Schlag für Ilija Aracic ist natürlich der langfristige Ausfall von Sebastian Schaller. Bei ihm wurde der Riss des vorderen Kreuzbandes festgestellt, so dass der Mittelfeldspieler vermutlich mindestens ein halbes Jahr fehlen wird. „Das zu kompensieren wird nicht einfach“, ist sich Ilija Aracic bewusst. „Doch wir haben in Burghausen bewiesen, dass wir auch solche oder ähnliche Ausfälle gut bewältigen können.“ Wenigstens kann der Illertisser Trainer wieder auf Marco Hahn zurückgreifen, der seine Schulterverletzung überwunden hat. Bei Kapitän Manuel Strahler ist ein Einsatz erneut fraglich, nachdem sich wieder Probleme eingestellt haben. Antonio Pangallo, ein weiterer Dauerverletzter, könnte in zwei bis drei Wochen wieder mitwirken können. Neuzugang Simon Walter vom SC Freiburg ist nun endgültig spielberechtigt, möglicherweise gehört er am Freitagabend dem Kader an.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren