Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland

Fußball

16.07.2020

Fans müssen draußen bleiben

Prestigeduell Ulm gegen Illertissen vor leeren Rängen

Es ist zwar nur ein Vorbereitungsspiel. Aber ein bisschen geht es immer auch ums Prestige, wenn die regionalen Schwergewichte aufeinandertreffen. In den vergangenen Jahren sind sich der Südwest-Regionalligist SSV Ulm 1846 Fußball und der FV Illertissen aus der bayerischen Staffel meist aus dem Weg gegangen, am Donnerstag (18 Uhr) spielen sie im Donaustadion mal wieder gegeneinander. Fans haben dann allerdings keinen Zutritt – so wenig wie beim nächsten Testspiel der Spatzen gegen den Verbandsligisten TSV Berg am kommenden Samstag um 16 Uhr. Auch Verwandte und Freunde der Spieler müssen draußen bleiben.

Spannend ist die Frage, wer bei den Spatzen im Tor stehen wird. Niclas Heimann ist inzwischen ins Mannschaftstraining eingestiegen. Dagegen wird der aus Karlsruhe verpflichtete Angreifer Anton Fink erst am kommenden Montag in Ulm erwartet. Beim FV Illertissen sind noch nicht alle Neuzugänge spielberechtigt. Eingesetzt werden dürfen Lukas Rietzler, Philipp Boyer, Marco Gölz und Nicolas Keckeisen.

Unklar ist derzeit noch, ob beim auf den 1. August angesetzten Pokalspiel zwischen dem FV Ravensburg und den Ulmern Zuschauer zugelassen sind. Nach den Verordnungen wären 500 Besucher erlaubt. Nach einem Bericht der Schwäbischen Zeitung wird in Ravensburg aber darüber nachgedacht, trotzdem unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu spielen. Die Umsetzung der Hygiene-Vorschriften wäre nämlich mit hohem Aufwand verbunden. Aber möglicherweise erledigt sich das Thema auch weitgehend von selbst. Der FV Ravensburg würde die Partie gerne auf Mittwoch, 5. August verschieben. Mit vielen Fans aus Ulm wäre dann ohnehin nicht zu rechnen. (pim)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren