Newsticker
Keine Testpflicht mehr für Geimpfte und Genesene in Bayerns Altenheimen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Ausgliederung: SSV Ulm 1846 Fußball steht an der Schwelle

Fußball
15.01.2020

Ausgliederung: SSV Ulm 1846 Fußball steht an der Schwelle

Der DFB-Pokal (hier das Spiel gegen Heidenheim) tut den Spatzen dank voller Zuschauerränge gut. In der Liga bleiben die meisten Sitze aber leer – das macht sich finanziell bemerkbar.
Foto: Alexander Kaya

Die Ausgliederung der Spatzen-Profis steht kurz bevor. Für den Verein wäre es besonders finanziell wichtig – und um sich vor der Oberliga zu hüten.

Der 27. Januar 2020 wird den Weg ins Geschichtsbuch des SSV Ulm 1846 Fußball finden, das ist keine Frage. Die Frage ist nur, ob sich der Tag in ferner Zukunft als heilvoll oder unheilvoll entpuppen wird. An diesem Tag in eineinhalb Wochen werden die Mitglieder des Vereins auf der Mitgliederversammlung im Ulmer Kornhaus darüber entscheiden, ob die Ausgliederung der Lizenzspielerabteilung in eine Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) über die Bühne gehen wird oder nicht. Mindestens 75 Prozent der Stimmen müssen dafür her. Bei einem Pressegespräch im Vorfeld der Versammlung haben die drei Vorstandsmitglieder Anton Gugelfuß (Sport), Thomas Oelmayer (Öffentlichkeitsarbeit & Marketing) und Alexander Schöllhorn (Verwaltung & Finanzen) am Mittwoch dargelegt, wie wichtig die Ausgliederung für den Regionalliga-Klub ist. Allein ein Blick auf die Finanzen zeigt, auf welchem dünnen Eis sich der Fußballverein bewegt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren