Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Der FV Bellenberg ist die Mannschaft der Superlative

Fußball
22.11.2021

Der FV Bellenberg ist die Mannschaft der Superlative

Mit die schwierigste Aufgabe von Trainer Roland Jegg (rechts) in dieser Saison: Die Spieler auf der Bank des FV Bellenberg bei Laune zu halten.
Foto: Roland Furthmair

Plus Der FV Bellenberg hat noch keinen Punkt liegen lassen, er hat die meisten Tore geschossen und die wenigsten kassiert. Andere Vereine haben noch nichts gewonnen

Zwei Spieltage stehen vor der Winterpause in der Bezirksliga noch auf dem Programm, einer in den A-Kreisligen, die Vereine in den Kreisligen B haben das Fußballjahr größtenteils schon beendet. Genau zwei Mannschaften sind bisher ohne Niederlage über die Runden gekommen: Der Bezirksliga-Primus FC Blaubeuren, in dessen Bilanz allerdings als kleiner Makel zwei Unentschieden stehen. Dann gibt es da noch den FV Bellenberg – das Team der Superlative: Zwölf Spiele in der Kreisliga B Iller, zwölf Siege. Mit 38 Toren die meisten geschossen, mit sechs die wenigsten kassiert. Sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Regglisweiler, gewaltige 15 gar auf den Dritten Esperia Neu-Ulm. „Aktuell bin ich ganz zufrieden“, sagt der Bellenberger Trainer Roland Jegg und es klingt nach einer Untertreibung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.