Newsticker
RKI registriert 74.405 Neuinfektionen – Inzidenz steigt auf 553,2
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Gelb-rot fürs Klatschen auch bald im Bezirk Donau/Iller

Fußball
25.02.2020

Gelb-rot fürs Klatschen auch bald im Bezirk Donau/Iller

Ein umstrittenes Beispiel für die neue Schärfe der Bundesligaschiris: Tobias Stieler zeigt Gladbachs Alasanne Pléa (Mitte) Gelb-Rot, weil der hämisch klatschte und damit nicht aufhörte.
Foto: Robert Michael/dpa

Plus Seit Januar wird unsportliches Verhalten in der Bundesliga härter geahndet. Die Reaktionen darauf waren teils heftig. Auch im Bezirk soll künftig schneller eine Karte gezückt werden.

Das Wörtchen „Emotion“ wird derzeit in der Fußball-Bundesliga ganz besonders gern bemüht. Nämlich immer dann, wenn es hitzig wird. Blöd nur, wenn Fußballer oder Trainer das Wort benutzen, um Regelverstöße kleinzureden. Ein Spieler, der abwinkt, wenn ihm eine Schiedsrichterentscheidung nicht passt? Liegt an seinen Emotionen! Ein anderer, der im Vollsprint auf den Schiri zustürmt, um ihm die Meinung zu geigen? Aus der Emotion heraus! Seit Januar lassen sich das die Unparteiischen aber nicht mehr so leicht gefallen und zücken für solche Vergehen schneller eine Gelbe Karte. Das könnte ab März auch im Bezirk Donau/Iller passieren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.