Newsticker

Bayern richtet in der Corona-Krise Hilfskrankenhäuser ein
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Heimtraining mit dem Smartphone

Basketball

26.03.2020

Heimtraining mit dem Smartphone

Ulmer Nachwuchs absolviert die Übungen zuhause mithilfe einer App

Hallen und Plätze: geschlossen oder gesperrt. Sozialkontakte: auf ein Minimum reduziert – die Corona-Pandemie macht den Mannschaftssportlern das Leben schwer. Da normale Trainingseinheiten auch für die Basketballer von BBU ‘01 in diesen Tagen unmöglich sind, wird das Wohnzimmer oder der eigene Garten zur Sporthalle umfunktioniert: Seit Montag trainieren die Ulmer Mannschaften der Altersstufen U8 bis U14 männlich sowie U12 bis U16 weiblich über einen Videochat.

Die einzigen Voraussetzungen für die Durchführung des Heimtrainings sind ein Basketball und ein Smartphone: Über eine Kommunikations-App können die Spieler an einer Videokonferenz teilnehmen, in der die jeweiligen Trainer ihrer Mannschaft verschiedene Übungen vorgeben. Vereinsmanager Julian Buntz sagt: „Wir wollen unseren Spielern damit die Möglichkeit geben, sich weiterhin fit zu halten. Viel wichtiger ist uns dabei aber noch, den Kontakt zwischen den Spielern und Trainern aufrechtzuhalten.“

Zum Trainingsprogramm der Mannschaften gehören dabei unterschiedliche Dribbling- und Ballhandling-Übungen, ein Stretching-Plan sowie verschiedene Ausdauer-, Stabilisations- und Kraftübungen, die mithilfe des eigenen Körpergewichts durchgeführt werden können. (az)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren