Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus

Tischtennis

01.04.2015

Holzheimer haben Pech

TSV verliert Spitzenspiel nur knapp

Die Tischtennisspieler des TSV Holzheim verloren zu Hause das Landesliga-Spitzenspiel gegen Meister und Aufsteiger SV Deuchelried 7:9, bleiben aber auf Rang zwei vor dem TTC Witzighausen. Die Gäste führten mit 5:2 und 7:3, doch Holzheim legte eine tolle Aufholjagd zum 7:7 hin. Doch das Duell sechs gegen sechs ging verloren und im Schlussdoppel hatten Staudenecker/Angerer mit 11:13 im Entscheidungssatz Pech. Der TSV hätte ein Remis verdient gehabt.

Holzheimer Punkte: Staudenecker/Angerer; Schlopath (2), Staudenecker, Schwärzler, Angerer, Szabo.

In der Regionalliga der Frauen gewann der TSV Herrlingen zunächst beim TTC Nünschweiler 8:0, um dann am Tag darauf zu Hause gegen den TTC Mühlheim-Urmitz/Bahnhof mit 4:8 zu verlieren. Der Sieg bei Schlusslicht Nünschweiler fiel nicht so klar aus, wie es das Ergebnis erscheinen lässt. Fünf Mal ging es in den Entscheidungssatz.

Punkte gegen Nünschweiler: Ziegler/Rembold, Skokanitsch/Honold; Rembold (2), Ziegler (2), Honold.

Punkte gegen Mühlheim-Urmitz: Ziegler/Rembold, Skokanitsch/Honold; Skokanitsch, Honold.

Die Frauen des TSV Pfuhl besiegten im letzten Landesliga-Saisonspiel den TSV Dewangen 8:6 und enden auf dem zweiten Rang.

Pfuhler Punkte: Gorny/Höret; Gorny (2), Wentsch (2), Brandt (2), Höret. (pahu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren