1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Illertissen bendet die Durststrecke

Landesliga Bayern I

11.11.2019

Illertissen bendet die Durststrecke

Erster Sieg nach sechs Spielen ohne Erfolgserlebnis

Die Erleichterung war am Samstag im Vöhlin-Sportpark spürbar. Der FV Illertissen II hat mit einem 2:0-Heimerfolg gegen die SpVgg. Kaufbeuren seine Negativserie in der bayerischen Fußball-Landesliga beendet. Sechs Mal in Folge hatte die junge FVI-Rasselbande zuvor nicht mehr gewonnen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Dabei ging der FVI wieder ersatzgeschwächt und mit angeschlagenen Spielern in die Partie. Obendrein gab es gleich zu Beginn noch eine Schrecksekunde zu überstehen. Keine Minute war gespielt, da trafen die Gäste schon den Illertisser Querbalken. Ansonsten begnügte sich Kaufbeuren vornehmlich damit, das Spiel der Hausherren zu zerstören. Aufseiten des FV Illertissen war die Verunsicherung spürbar. Dominik Trautmann (22.) sowie Maximilian Vihl (35.) wussten mit ihren Möglichkeiten nichts anzufangen.

Nach dem Seitenwechsel hatte Illertissen erneut Dusel, der Ball touchierte nach einem Freistoß eines Kaufbeurers den Pfosten. Drei Minuten später durfte endlich gejubelt werden. Gästekeeper Frank Schmitt konnte einen Kopfball von Bergmiller zwar noch mit einem tollen Reflex abwehren, Trautmann stand jedoch genau richtig und musste den Ball nur noch ins Tor bugsieren (64.). Einen Querpass von Trautmann, der die ganze Woche mit einer Erkältung im Bett gelegen hatte, nutzte Caravetta dann zur endgültigen Entscheidung (78.). (jürs)

FV Illertissen II: Nagel – Leoff (46. Bollinger), Lorenz, Sadrijaj, Vihl – Jenuwein - Egle, Hafner, Caravetta – Trautmann, Bergmiller (83. Antunivic).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren