1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Illertissen schießt sich aus der Talsohle heraus

12.09.2010

Illertissen schießt sich aus der Talsohle heraus

Glück für den FV Illertissen: Ein Durlacher Spieler (ganz links) setzte diesen Schuss über den Kasten des FVI. Am Ende feierten die Gastgeber aus dem Illertal dann einen klaren 4:0-Erfolg, der vielleicht etwas zu hoch ausfiel. Foto: marg
Bild: marg

Illertissen Mit dem 4:0 (0:0) gegen den ASV Durlach schoss sich Fußball-Oberligist FV Illertissen am Samstag aus der kleinen Talsohle, in der er sich zuletzt befand, heraus und rückte in der Tabelle wieder auf Platz zwei vor. Das Ergebnis fiel dabei vielleicht etwas zu hoch aus.

Wer weiß, was passiert wäre, hätten die Gäste in der 17. und 20. Minute ihre zwei hundertprozentigen Chancen genutzt. Doch zunächst jagte Kastriot Kovani das Leder aus acht Metern drüber, dann scheiterte Stephan Striebich am herausstürzenden Torhüter Marco Princz. Der vertrat den erkrankten Manuel Schoppel bestens, wobei er genug Arbeit hatte.

Eröffnet hatte den Reigen der guten Tormöglichkeiten Steffen Kuhn in der 10. Minute. Er donnerte den Ball aus zwölf Metern an den Pfosten. Die größte Chance für den FVI vergab in der 25. Minute Thorsten Rinke, der sechs Meter vor dem Tor einen am Boden liegenden Durlacher anschoss. Kurz darauf musste er nach bösem Foul von Andreas Coblenzer verletzt vom Platz, wurde durch Daniel Kohler ersetzt. Eine spätere Untersuchung im Krankenhaus ergab eine Verletzung im Sprunggelenk. Der Übeltäter musste im Übrigen in der 69. Minute vom Platz. Er sah nach einer Unsportlichkeit Gelb-Rot. Da führten die Illertisser mit 1:0, denn Daniel Kohler hatte sich auf Pass von Christian Sameisla durchgesetzt und spitzelte die Kugel an Torhüter Dominic Zieger vorbei ins Netz.

"Ab dem Zeitpunkt brach unsere Mannschaft auseinander", sah Gästetrainer Rainer Krieg das Geschehen. Steffen Kuhn vergab in der 70. Minute frei vor dem Tor, ehe in der 78. Minute Christian Sameisla traf. Er köpfte nach guter Vorarbeit von Geburtstagskind Christian Endler (31) zum 2:0 ein. In der 81. Minute schloss Kuhn eine schöne Kombination mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 3:0 ab und dann schraubte Sameisla das Ergebnis sogar noch auf 4:0 (84.).

"4:0 hört sich dominant an", analysierte Trainer Karl-Heinz Bachthaler hinterher. "Aber wenn wir in den ersten 20 Minuten ein Tor bekommen hätten, weiß ich nicht, ob wir das weggesteckt hätten. Vom Kämpferischen her haben wir alles probiert, es war wichtig, dass wir uns nach dem letzten schlechten Spiel wieder gefunden haben." (hs)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20fvi008.tif
Regionalliga Bayern

Burghausens Tore beflügeln den FV Illertissen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen