Newsticker
"Infektionsgeschehen aggressiver als gedacht": Karl Lauterbach rechnet mit weitergehenden Einschränkungen
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Interview: Trotz Kerber kein Boom in Sicht

Interview
12.09.2016

Trotz Kerber kein Boom in Sicht

Schon vor ihrem Endspielsieg bei den US Open war die Kielerin Angelique Kerber in der Tennis-Weltrangliste auf Rang eins vorgestoßen, der Erfolg in New York war dann noch das Tüpfelchen auf dem I.
2 Bilder
Schon vor ihrem Endspielsieg bei den US Open war die Kielerin Angelique Kerber in der Tennis-Weltrangliste auf Rang eins vorgestoßen, der Erfolg in New York war dann noch das Tüpfelchen auf dem I.
Foto: dpa

Die Vorsitzende des Tenniskreises Iller/Donau/Roth, Gertrud Wullner, ist vom Erfolg der Weltranglistenersten begeistert, sieht aber für die Zukunft ihres Sportes ziemlich schwarz.

Frau Wullner, Angelique Kerber ist die neue Nummer eins der Tennis-Weltrangliste und hat nach den Australian Open gerade auch die US Open gewonnen. Hätten Sie gedacht, dass sie dieses Jahr so erfolgreich ist?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.