Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Neu-Ulm
  3. Lokalsport
  4. Landesliga Württemberg: Blaustein und Buch haben noch Sorgen

Landesliga Württemberg
13.05.2016

Blaustein und Buch haben noch Sorgen

Der eine TSV will nichts Verrücktes tun, der andere nur siegen

Es könnte das schwierigste Spiel der Saison für Fußball-Landesligist TSV Blaustein werden. Morgen (15.30 Uhr) kommt Mitaufsteiger SC Stammheim in den Lixpark. Die Stuttgarter, momentan Tabellenvorletzter, haben rein rechnerisch noch die Chance auf den Klassenerhalt und werden dementsprechend ums Überleben kämpfen. Blaustein hingegen hat mit dem 1:0-Erfolg beim SC Geislingen die Weichen Richtung Klassenerhalt gestellt. Jetzt gilt es beim TSV, nicht übermütig zu werden und noch einmal Konzentration und Kräfte zu bündeln. „Wir werden nichts Verrücktes tun“, verspricht Blausteins Trainer Peter Passer. Er will nicht mit wehenden Fahnen untergehen. „Wir sind Favorit, aber das ist nicht unsere Stärke.“ Passer weiß, dass noch mindestens ein Sieg fehlt, um alle Sorgen los zu sein. Aus kontrollierter Abwehr heraus soll der Matchball gelingen. Personell drückt ihn allerdings gewaltig der Schuh. In Geislingen standen am Schluss sogar zwei A-Jugendliche auf dem Platz.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.