Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Langweiliges Spiel, unschönes Ergebnis

Landesliga Bayern

19.10.2020

Langweiliges Spiel, unschönes Ergebnis

Sechsmal hat Illertissen II nicht verloren, jetzt ist es wieder passiert

Es war ein schwaches Spiel mit ganz wenigen Höhepunkten, dafür aber mit vielen Unterbrechungen – die Partie zwischen dem FV Illertissen II und dem TSV Gilching-Argelsried hatte nie wirkliches Landesliganiveau. Am Ende fuhren die Gäste mit einem schmeichelhaften 1:0-Sieg im Gepäck nach Hause und feierten so den zweiten Dreier hintereinander. Für Illertissen war es dagegen die erste Pleite nach insgesamt sechs Spielen ohne Niederlage.

Die Partie konnte gestern zunächst erst mit einiger Verspätung angepfiffen werden, weil der Tross des TSV auf der Autobahn im Stau stand. Dominik Trautmann vergab nach wenigen Minuten die einzig nennenswerte FVI-Torchance vor der Pause. Aufseiten Gilching-Argelsrieds steht ein Freistoß zu Buche, der sich auf den Querbalken des Illertisser Gehäuses senkte (43.). Auch in Halbzeit zwei änderte sich nicht viel, Marcello Lorenzo Mignemis Schuss war zu schwach, um Gästetorhüter Felix Ruml vor größere Probleme zu stellen (52.). Das Tor des Tages gelang schließlich dem eingewechselten Marvin Fauth (73.). Einen der vielen langen Bälle seiner Mannschaftskollegen konnte Fauth sauber verarbeiten und im Kasten von Janis Seefeldt versenken.

Zu allem Überfluss handelte sich Illertissens Yannick Egle in der Nachspielzeit wegen wiederholtem Foulspiel auch noch den gelb-roten Marschbefehl ein (90.+2).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FV Illertissen II: Seefeldt – Ott, Koch, Egle, Sailer Fiadlgo – S. Pesic, Jenuwein, Hafner – Görlich (59. Glöckle), Trautmann, Mignemi (74. Antunovic).

Die für gestern geplante Partie des SV Egg beim FC Ehekirchen wurde bereits am Samstag abgesetzt. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme“ so die Begründung seitens der Unterallgäuer. In ihren Reihen hatten sich mehrere Spieler mit einem grippalen Infekt abgemeldet. Weil auch im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen die Siebentage-Inzidenz den Grenzwert überschritten hat, wurde das Spiel abgesagt. (jürs)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren