Newsticker
RKI meldet 10.696 Corona-Neuinfektionen und 115 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Leichtathletik: Nach Zusammenprall mit Kontrahentin: Alina Reh wird Zwölfte bei ISTAF in Berlin

Leichtathletik
02.09.2019

Nach Zusammenprall mit Kontrahentin: Alina Reh wird Zwölfte bei ISTAF in Berlin

Alina Reh (rechts) wollte beim ISTAF in Berlin das Rennen über 5000 Meter in unter 15 Minuten laufen. Doch dann stolpert sie. Hanna Klein (links) profitiert davon und knackt letztlich die WM-Norm.

Eigentlich will Alina Reh in Berlin die 15-Minuten-Marke über 5000 Meter knacken. Dann steht da plötzlich eine Kontrahentin.

Manchmal haben Sportler ihr eigenes Schicksal nicht selbst in der Hand, das musste Alina Reh am Wochenende schmerzhaft erfahren. Sie war beim ISTAF in Berlin angetreten, um im Rennen über 5000 Meter erstmals die 15-Minuten-Marke zu knacken. Doch eine Konkurrentin bremste sie unfreiwillig aus.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.