Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neu-Ulm)
  3. Lokalsport
  4. Leidenschaft und klare Verhältnisse im Derby

Eishockey

17.02.2015

Leidenschaft und klare Verhältnisse im Derby

Sendens Torhüter Stefan Rink verhinderte schlimmeres Unheil.
Bild: Horst Hörger

Senden führt zwar, hat dann aber keine Chance mehr

Den Bezirksliga-Titel und den Aufstieg in die Landesliga hat der VfE Ulm/Neu-Ulm sicher, aber die Donau-Devils lassen nicht locker. In einem von beiden Seiten leidenschaftlich geführten Derby gewannen sie gegen die SG Burgau/Senden mit 9:2.

Die Sendener gingen durch einen von Leopold Königer verwandelten Penalty sogar in Führung (13.). Doch dann kam der Meister auf Touren und erzielte durch Fabian Germain (2), Stanislav Picha, Salvatore Marino, Eddy Hinkel, Patrick Meißner, Manfred Jorde, Jonathan Jenne und Lorenz Neuhausen neun Tore gegen einen oft in Unterzahl spielenden Gegner. Für Senden traf nur noch Robin Pommer, eine zweistellige Niederlage verhinderte der starke Torhüter Stefan Rink. Eine Spieldauer-Disziplinarstrafe setzte es für David Heinrich. (kawa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren