Newsticker

Mit Ausnahme der Kanaren: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen nach Spanien

30.09.2017

Mehr als eine Prestigesache

Vor allem Söflingen im Derby unter Druck

Im Viertliga-Derby zwischen den Handballern der TSG Söflingen und des TSV Blaustein am heutigen Samstag um 19.30 Uhr am Kuhberg geht es mitnichten nur ums Prestige. Vor allem Gastgeber Söflingen steht nach den drei Auftaktniederlagen auch sportlich mächtig unter Druck. Die Blausteiner haben immerhin eine ausgeglichene Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage vorzuweisen.

Dass Söflingen die beiden Derbys in der vergangenen Saison souverän gewonnen hat, wertet Trainer Gabor Czako als Vorteil: „Wir können daraus Kraft ziehen und wir werden erneut unsere Chance bekommen. Wir wollen unbedingt diesen Heimsieg vor einer wahrscheinlich großen Kulisse“. Den Fehlstart seiner Mannschaft will der Söflinger Trainer nicht überbewerten: „Wir waren in den ersten Spielen keineswegs chancenlos, nur eben nicht konstant genug. Die Mannschaft glaubt an sich und wir freuen uns auf das Derby.“

Auf Blausteiner Seite hat der eigentlich verletzte Trainer Tim Graf mit Krücken das Abschlusstraining geleitet. Insgesamt sieben Neuzugänge, davon zwei Nachrücker aus den Reihen der eigenen Reserve verstärken in dieser Saison die Mannschaft, zu der auch Routiniers wie der bundesligaerfahrene Jan-Marco Behr und Philipp Frey gehören. Nach den zwei Niederlagen in der vergangenen Saison brennen auch die Blausteiner auf einen Derbysieg. „Wir sind gut vorbereitet und möchten uns von der Stimmung in der Halle tragen lassen“, sagt Kapitän Steffen Spiß: „Die Vorfreude und Motivation ist bis in das kleinste Härchen vorgedrungen.“ (rfu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren