Regionalliga Bayern

24.07.2013

Meister gegen Amateurmeister

Trainer Holger Bachthaler (rechts) kann in München wieder auf den frischgebackenen Ehemann Thorsten Rinke bauen.
Bild: Horst Hörger

Der nächste Höhepunkt für den FV Illertissen

Illertissen Ein Höhepunkt jagt den nächsten, und der bayerische Fußball-Regionalligist FV Illertissen kommt kaum zum Durchatmen. Heute um 18.30 Uhr gastiert der bayerische Amateurmeister beim letztjährigen Meister TSV 1860 München II. Obendrein dürfen die Illertisser als erste Gastmannschaft im umfangreich renovierten und traditionsreichen Grünwalder Stadion antreten.

Bei den kleinen Löwen spielt jetzt der beste Torjäger der Liga

Im Gegensatz zum FVI gehen die kleinen Löwen ausgeruht ins Spiel, denn sie haben in dieser Saison erst eine Partie bestritten, und die endete am ersten Spieltag mit einem 1:1 beim FC Bayern Hof. Das Scheitern in der Aufstiegsrelegation zum Abschluss der vergangenen Saison scheint also keine Wunden hinterlassen zu haben. Der Münchener Kader hat ohnehin ein völlig anderes Gesicht. 13 Spieler verließen den Verein, 14 Neue kamen dazu. Unter ihnen ist auch Andreas Neumeyer, der zuletzt im Trikot des SV Heimstetten mit 23 Treffern Torschützenkönig der Regionalliga Bayern war. Damit hatte er einen Treffer mehr auf dem Konto als der 60er Markus Ziereis, der als Profi zum FSV Frankfurt gewechselt ist.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch auf der Trainerbank der kleinen Löwen gab es einen Wechsel. Markus von Ahlen wurde zum Co-Trainer der Zweitligamannschaft befördert, und für ihn kam Torsten Fröhling, der zuvor die U17 des Hamburger SV betreut hatte.

Die Illertisser ihrerseits sind im Rhythmus und reisen als Tabellenführer durchaus mit Selbstvertrauen an. Trainer Holger Bachthaler freut sich auf die Aufgabe: „Ein Spiel gegen den Meister hat natürlich seinen Reiz. Das ist sicher die bisher schwerste Aufgabe, doch wir haben keinerlei Druck.“

In der vergangenen Saison hat sich der FVI gegen die Münchener mit einem Unentschieden und einer knappen 1:2-Niederlage achtbar aus der Affäre gezogen. Bachthaler kann zudem personell aus dem Vollen schöpfen. Der Kader ist vollzählig, und auch der frischgebackene Ehemann Thorsten Rinke steht wieder zur Verfügung. (hs)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Reiten.tif
Auszeichnung

Das sind die besten Reiter im Kreis

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden